27.03.13 Aktientipps

Analyst sagt für die Nordex-Aktie Kurssprung voraus

In den letzten sechs Monaten hat die Aktie der Nordex AG rund 50 Prozent an Wert gewonnen. Sie notiert heute Mittag im Xetra bei 4,8 Euro und damit auf Jahressicht fast zehn Prozent im Plus. Sven Diermeier, Analyst der WGZ Bank, sieht für den Anteilsschein noch viel Luft nach oben. Er rät zum Kauf der Aktie und nennt als Kursziel 6,1 Euro. Zuvor hatte er nur das Halten des Wertpapieres empfohlen.

Diermeier hat nach eigenen Angaben den Eindruck gewonnen, dass Nordex die im September 2012 aufgestellten mittelfristigen Ziele  für den Zeitraum 2015- 2017 von etwa 1,5 Milliarden Euro Umsatz und einer EBIT-Marge von mindestens fünf Prozent bereits am Anfang dieses Dreijahresfensters erreichen kann. Laut der von Nordex vor zwei Wochen veröffentlichten Bilanz hatte der Hamburger Windradhersteller in 2012 einen Jahresumsatz von 1,07 Milliarden Euro erreicht und beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) über sechs Millionen Verlust verbucht (wir Opens external link in new windowberichteten).

Der Analyst der WGZ Bank rechnet schon für das kommende Geschäftsjahr mit einer deutlichen Ergebnisverbesserung. Dies werde Nordex zum einen durch strukturelle und operative Verbesserungen der Abläufe gelingen, zum anderen durch Produktinnovationen, mit denen der Konzern den Preisdruck abmindern können. Der Preisverfall bei Standard-Windrädern hatte zuletzt die Bilanzen von Windradherstellern verhagelt. Nach Einschätzung von Diermeier wird Nordex in 2013 einen Gewinn je Aktie von 12 Eurocent erreichen und diesen dann in 2014 auf 22 Eurocent erhöhen. Bisher hatte er für 2013 mit elf Eurocent und für 2014 mit 19 Eurocent Gewinn je Aktie kalkuliert.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x