01.08.12 Aktientipps

Analyst senkt Daumen für Aktie der Aixtron AG

Die Aixtron AG aus Aachen hatte vor wenigen Tagen schwachen Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht (wir berichteten Opens external link in new windowadhoc). Der Umsatz des Unternehmens, das unter anderem auf das Geschäft mit energieeffizienten LED-Leuchtmittel setzt, war gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast 74 Prozent eingebrochen. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel ein Minus in Höhe von 16,5 Millionen Euro an, der Nettoverlust wurde gegenüber dem zweite Quartal 2011 nur um 700.000 Euro auf 11,6 Millionen Euro verringert.

Die Führung von Aixtron geht davon aus, dass nun der Tiefpunkt erreicht wurde und das Unternehmen im zweiten Halbjahr wieder profitabel wirtschaften wird. Markus Friebel, Analyst der WGZ Bank, teilt diese Zuversicht nicht. Nach seiner Einschätzung überwiegt aufgrund der „enttäuschenden Zahlen“ das Abwärtsrisiko für die Aktie von Aixtron. Er rät zum Verkauf des Anteilsscheins und nennt als Kursziel 8,70 Euro. Die Aktie hat sich im Xetra auf Jahressicht um rund 43 Prozent auf 11 Euro verbilligt.

Aixtron SE ISIN DE000A0WMPJ6 / WKN A0WMPJ
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x