Einblick in die Produktion von Pfeiffer Vacuum. / Quelle: Unternehmen

01.01.70 Aktientipps

Analyst senkt Daumen für Aktie des Solarausrüsters Pfeiffer Vacuum

Der Solarausrüster Pfeiffer Vacuum Technology AG hat jetzt eine Umsatzsteigerung und eine höhere Marge in Aussicht gestellt. So äußerte sich Manfred Bender, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens aus Aßlar, auf der gestrigen Hauptversammlung. Er erwartet demnach einen Umsatz in der Spanne zwischen 410 und 440 Millionen Euro nach 408 Millionen Euro im Vorjahr (lesen Sie dazu die  adhoc-Mitteilung  des Unternehmens). Die Marge beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern hatte in 2013 12,4 Prozent betragen. Hier nannte Bender keine konkrete Zielvorgabe.

Markus Friebel, Aktienanalyst der WGZ Bank, zeigt sich vom angekündigten Zuwachs unbeindruckt. Es sei „noch kein nachhaltiger Aufwärtstrend zu erkennen“, stellt er fest. Das Unternehmen rechne weiterhin mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstieg erst im zweiten Halbjahr. Das wiederum resultiere aus der „Verschiebung von Aufträgen“. Friebel bekräftigt seine Verkaufsempfehlung für die Pfeiffer-Aktie. Er senkt das Kursziel von 82 auf nur noch 75 Euro.

Im Xetra notiert der Anteilsschein der Pfeiffer Vacuum Technology AG heute zum Handelsstart bei 77,70 Euro und damit rund 20 Prozent unter dem Vorjahreswert. Im Geschäftsjahr 2013 hatte die Gesellschaft einen Umsatzrückgang von 11,4 Prozent auf 408,7 Millionen Euro verbucht. Das EBIT war um 26,2 Prozent auf 50,5 Millionen gesunken und die EBIT-Marge hatte mit 12,4 Prozent den Vorjahreswert um 2,4 Prozentpunkte unterschritten.

Pfeiffer Vacuum AG: ISIN DE0006916604 / WKN 691660
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x