30.06.08 Aktientipps

Analyst senkt Daumen für US-Biotreibstoffproduzenten

Die Wachstumschancen von US-Biokraftstoff-Aktien beurteilt der US-Analyst Arjun N. Murti sehr skeptisch. Laut dem Experten von Goldman Sachs wird sich der Kostendruck auf die Unternehmen weiter verschärfen, da die Flutkatastroph eim Mittleren Westen der USA das Getreideangebot verringert. Die meisten Hersteller von Biokraftstoffen in den USA setzen als Rohstoff auf Getreide. Der Kornpreis ist aber nicht nur ohnehin in den letzten Jahren stark gestiegen. Mit knapp acht Euro hat das Büschel Korn jetzt neue Rekordwerte erreicht. Hinzu kommt, dass die Ethanolproduzenten ihre Produktionskapazitäten weiter erhöhen.

Murti empfiehlt daher die Aktien von VeraSun Energy und Aventine Renewable Energy Holdings zu verkaufen. Die Ethanolproduzentin VeraSun Energy Brookings in Süddakota hatte zuletzt die Inbetriebnahme von neuen Produktionsanlagen verschoben, nachdem sie fertiggestellt waren. An der Nasdaq notierte die Aktie des Unternehmens zuletzt bei 4,50 Dollar, in Frankfurt startete sie heute Morgen bei 2,81 Euro. Murti senkte das Kursziel von 4 auf 3 Dollar. Das sind umgerechnet 1,89 Euro.

Die Aventine-Aktie notiert aktuell an der Nasdaq bei 4,75 Dollar, an der Berliner Börse bei 2,66 Euro. Deren Kursziel reduziert der US-Analyst von 3 Dollar auf 2,50 Dollar. Das sind umgerechnet 1,58 Euro. Das Unternehmen aus Pekin im US-Staat Illinois produziert Biodiesel, Ethanol und verwandten Produkte. Murti moniert bei beiden Firmen neben den schlechten Marktaussichten, dass deren Bilanzen zuletzt recht schwach ausgefallen seien.

Aventine Renewable Energy Holdings, Inc.: ISIN US05356X4034 / WKN A0J3N1
VeraSun Energy Corp: WKN A0J2LU / ISIN US92336G1067

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x