12.12.11 Aktientipps

Analyst sieht nur wenig Erholungsspielraum für die Aktie von Wacker Chemie AG

Auf Jahressicht hat sich der Aktienkurs der Wacker Chemie AG in Frankfurt auf 66,58 Euro (11:10 Uhr) mehr als halbiert. WGZ-Bank-Analyst Christoph Schöndube rät zum „Halten“ der Aktie des Unternehmens aus München und setzt als Kursziel 75 Euro. Er hat es aber damit von 105 Euro deutlich herunter gesetzt. Schöndube verweist auf die Wacker-Meldung vom Ende letzter Woche, wonach das Unternehmen die Waferproduktion in Japan schließt. 70 Millionen Euro damit verbundene Aufwendungen seien noch nicht in die bisherige Unternehmensprognose einkalkuliert, so der Analyst.

Wacker Chemie ist einer der weltweit größten Produzenten von Silizium, dem wichtigsten Rohstoff der Solarbranche. Dass diese derzeit kriselt, belastet auch das Solargeschäft von Wacker Chemie. Wegen der anhaltenden Nachfrageschwäche senkt Schöndube die Prognose für den Gewinn pro Aktie von zuvor 10,80 auf 9,67 Euro für 2011 und von 12,05 auf 10,12 Euro für 2012.

Wacker Chemie AG: ISIN DE000WCH8881 / WKN WCH888
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x