Musterhäuser von Helma. / Quelle: Unternehmen

18.10.13 Aktientipps

Analyst sieht weiteres Kurspotential für die Helma-Aktie

Zum Beginn dieser Woche hatte die Helma Eigenheimbau AG aus Lehrte einen starken Zuwachs beim Aufgangseingang gemeldet. Auch ist der Spezialistin für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte nach eigenen Angaben gelungen, mit dem Erwerb von geeigneten Grundstücken eine Grundlage für das angestrebte weitere Wachstum zu legen (wir berichteten darüber).

Felix Gode, Analyst der GBC AG, beurteilt die weiteren Aussichten des Unternehmens positiv. Er begrüßt auch die ebenfalls bekannt gegebenen Pläne der Helma-Führung, die bestehende 6,5% Anleihe im Umfang von zehn Millionen Euro (ISIN: DE000A1E8QQ4) aus dem Jahr 2010 vorzeitig zum 1. Dezember 2013 kündigen und zu ihrem Nennwert zurück zu zahlen. „Angesichts der derzeit niedrigen Zinsniveaus erachten wir den geplanten Rückkauf der ersten Unternehmensanleihe als sinnvoll. Dies wird zu einem Rückgang der durchschnittlichen Verzinsung des Fremdkapitals führen“, sagt Gode dazu.

Der Analyst rät zum Kauf der Helma-Aktie und nennt als Kursziel 25 Euro. Im Xetra notiert sie heute um 11 Uhr bei 18,5 Euro. Sie hat damit auf Jahressicht 86 Prozent an Wert gewonnen. Als ECOreporter.de vor drei Jahren erstmals über eine Kaufempfehlung für die Helma-Aktie berichtete, war der Anteilsschein noch mit 6,60 Euro gehandelt worden. Per Mausklick gelangen Sie zu dem Aktientipp vom Juli 2010.

Helma Eigenheimbau AG: ISIN DE000A0EQ57 / WKN A0EQ57
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x