28.04.10 Aktientipps

Analyst stuft Aktie der Verbundgesellschaft hoch

Die Erste Group in Wien hat die Aktie des österreichischen Stromversorger Verbundgesellschaft AG auf „Halten“ hochgestuft. Analyst Christoph Schultes erhöht das Kursziel von vorher 27,10 auf 31 Euro.

Schultes erhöht seine Gewinnprognose für die nächsten drei Jahre um drei bis elf Prozent. Den Gewinn pro Aktie für 2010 erwartet der Analst bei 1,61 Euro. Zuvor waren es 1,56 Euro. 2011 und 2012 soll der Gewinn pro Aktie seiner Einschätzung nach sogar auf 1,99 und 2,64 Euro pro Aktie steigen.

Die schwachen Zahlen für das erste Quartal führt Schultes in erster Linie auf die niedrigen Großhandelspreise für Strom zurück. Der Analyst glaubt, das die Verbundgesellschaft auf Dauer mit ihren hohen Grünstromkapazitäten einen Wettbewerbsvorteil hat.

Die Aktie notierte in Frankfurt um 2,7 Prozent im Minus bei 27,73 Euro (11 Uhr). Vor einem Jahr stand sie bei 37 Euro.

Verbundgesellschaft AG: ISIN AT0000746409 / WKN 877738
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x