09.07.07 Aktientipps

Analyst traut Biokraftstoffhersteller Verdoppelung des Gewinns zu – mittelfristig starkes Wachstum erwartet

Eine Verdopplung des Gewinns pro Aktie trotz gestiegener Aktienanzahl traut HVB-Analyst Alexander Stiehler der CropEnergies AG im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2007/08 zu. Das Nettoergebnis könne um 284 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 3,5 Millionen Euro steigen, so der Experte der Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG in seiner jüngsten Einschätzung zu dem Bioethanolhersteller. Die Anzahl der Aktie habe sich um 42 Prozent erhöht. Stiehler bestätigte das Kursziel von 8,60 Euro und seine Kaufempfehlung für die Aktie. „Unsere Wachstumsannahmen sind wie folgt: Zwischen 2006/07 und 2015/16 erwarten wir eine durchschnittliche Wachstumsrate des Umsatz um 20 Prozent jährlich, das EBIT (Anmerkung der Redaktion: Gewinn vor Zinsen und Steuern) wächst im gleichen Zeitraum durchschnittlich um 21 Prozent jährlich“, so der Analyst.

Das Geschäftsjahr 2007/08 stehe für CropEnergies im Zeichen von Kapazitätserweiterungen am Standort Zeitz, heißt es weiter. Auf Jahressicht erweitere das Unternehmen den deutschen Standort um weitere 40.000 m³, die im zweiten Quartal 2007/2008 anlaufen werden. Die Bioethanolproduktion werde sich im laufenden Geschäftsjahr nach um 22 Prozent auf rund 0,28 Millionen m³ steigern (0,23 Millionen m³ 2006/2007). CropEnergies gebe als eigene Prognose ein zweistelliges Wachstum vor. Am Rande einer Konferenz im Juni 2007 habe das Unternehmen jedoch bestätigt, dass bereits ein erheblicher Teil der Gesamtjahresproduktion verkauft sei. Aufgrund der erwarteten Absatzpreissteigerung um 15 Prozent werde sich die Produktionserweitung überdurchschnittlich auf den Umsatz auswirken. „Wir schätzen für das Geschäftsjahr einen Umsatz von 203 Millionen Euro (+38,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr), CropEnergies rechnet mit mindestens 25 Prozent Steigerung, dies entspricht 184 Millionen Euro“, so Stiehler.

CropEnergies AG: ISIN DE000A0LAUP1 / WKN A0LAUP
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x