Einblick in die Siliziumproduktion von REC. / Quelle: Unternehmen

  Aktientipps

Analysten beurteilen REC-Spaltungspläne mit Skepsis

Die  Aktie des finanziell schwer angeschlagenen norwegischen Solarkonzerns Renewable Energy Corporation ASA (REC)  verlor heute an der Deutschen Börse bis 12:22 Uhr knapp zwei Prozent an Wert und sank auf 0,38 Euro. Damit war sie allerdings noch 42 Prozent teurer als noch vor einem Monat. Und im Vergleich zum Aktienkurs von heute vor einem Jahr hat sie 29 Prozent zugelegt. Analysten sehen auch die weitere Entwicklung der Aktie kritisch und raten zum Verkauf.

Dabei könnte der Weg zur Rettung von REC steinig werden. Davon geht zumindest das Analystenteam Jason Channell und Phuc Nguyen von der Citigroup aus. Das Unternehmen aus Sandvika plant die Aufspaltung in zwei eigenständige Aktiengesellschaften -  die Solarsparte auf der einen und die Siliziumproduktionssparte auf der anderen Seite. Dabei sollen die Aktionäre des Konzerns die danach eigenständige REC-Solarsparte komplett übernehmen und schlussendlich soll diese Transaktion aus dem finanziell schwer angeschlagenen Solarkonzern zwei finanziell wesentlich besser gestellte einzelne Unternehmen machen (ECOreporter.de berichtete). Diese Spaltung bedarf allerdings der Zustimmung der Aktionäre sowie der Anleihegläubiger.

Gegenüber dem Finanzinformationsdienst  Bloomberg erklärten Channell und Nguyen, die Zustimmung der Anleihegläubiger sei angesichts der jüngst verhängten Importzölle auf Silizium nach China sehr unwahrscheinlich geworden. Denn die chinesische Regierung verhängte im Zuge des Photovoltaik-Handelsstreits mit dem Westen unlängst seinerseits Importzölle von bis zu 57 Prozent auf Solar-Silizium, dass in den USA oder in Korea produziert wird. Dies wäre für die REC-Siliziumsparte als eigenständige Aktiengesellschaft vor allem deshalb ein Riesenproblem, weil REC sein Silizium in den USA produziert und damit schon jetzt zu den Siliziumherstellern zählt, die mit dem Höchstsatz belegt sind (mehr dazu erfahren sie hier). Dies sehen auch die beiden Citygroup-Analysten als Hauptproblem für REC und die mögliche Refinanzierung seiner Anleihen im nächsten Jahr. Deshalb raten sie, die Aktie zu verkaufen.  

Renewable Energy Corporation ASA (REC) ISIN NO0010112675 /WKN A0BKK5

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x