12.09.08 Aktientipps

Analysten dämpfen Hoffnungen auf deutliche Kurserholung der Conergy-Aktie

Gestern gab die Hamburger Conergy AG bekannt, dass sie ein Joint Venture mit der koreanischen LG Electronics plant (wir berichteten). Bis zum Jahresende sollen die Verhandlungen darüber abgeschlossen werden, ob und zu welchen Bedingungen LG 75 Prozent der Conergy-Solarmodulfertigung in Frankfurt/oder übernimmt. Die Aktie des krisengeschüttelten Solarunternehmens erholte sich aufgrund der Meldung ein wenig. Mit 8,93 Euro notierte sie am Mittag in Frankfurt dennoch über 13 Prozent niedriger als vor einem Monat und rund 86 Prozent unter dem Vorjahreskurs.

Mit gedämpftem Optimismus beurteilen die Analysten der WestLB die Nachricht. Sie stufen die Aktie zwar von „Verkaufen“ auf „Halten“ hoch, sehen den fairen Wert aber nur bei neun Euro. Sie verweisen darauf, dass Einzelheiten über die Vereinbarungen mit den Koreanern noch nicht bekannt sind. Der Buchwert der Fabrik in Frankfurt wird von ihnen mit 170 Millionen Euro beziffert, folglich könne Conergy auf Einnahmen in Höhe von 130 Millionen aus einer Übergabe von 75 Prozent hoffen. Es bestehe aber zusätzlicher Bedarf für die Finanzierung des anvisierten Wachstums in den Kerngeschäftsfeldern. Zudem verringere Conergy durch den Verkauf der Mehrheit an der Fabrik zwar seine Risiken, das Unternehmen begrenze damit aber zugleich sein Wachstumspotential.

Die Experten der WestLB betonen, dass die angekündigte Kapitalerhöhung von Conergy ein weitaus wichtigerer Schritt für das Unternehmen sei. Die damit einher gehende Verwässerung des Aktienkurses sei bei dem Kursziel von neun Euro bereits eingepreist.

Nach Einschätzung der Düsseldorfer WGZ-Bank ist der "Knackpunkt" der neuen Partnerschaft zwischen Conergy und LG der Preis. Conergy habe in die Produktionsanlagen für Solarmodule zirka 250 Millionen Euro investiert. LG sei in der  besseren  Verhandlungsposition. „Da das Joint Venture mit LG noch nicht gesichert und unklar ist, welchen Preis Conergy erzielen kann, raten wir weiterhin zur Vorsicht und votieren unverändert mit Reduzieren“, so die Analysten der WGZ. Sie setzen das Kursziel für die Aktie auf 8,50 Euro. Das Rating verbessert sich von „Verkaufen“ auf „Reduzieren“.

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x