In der Waggonflotte der VTG AG finden sich unterschiedlichste Typen von Güterwaggons. Im Bild: Druckkesselwaggons. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps

Analysten empfehlen Aktie der VTG AG zum Kauf

Die Aktie der VTG AG befindet sich klar im Aufwärtstrend. Sie kletterte heute bis 11:49 Uhr im Xetra der deutschen Börse um 2,3 Prozent auf 15,44 Euro. Damit hat sie in den vergangenen zwölf Monaten sieben Prozent an Wert gewonnen. Analysten trauen dem Anteilsschein des Waggonvermieters und Schienenlogistikspezialisten aus Hamburg zu, dass er zu alter Stärke zurück findet.

Anfang Juli 2014 notierte die Aktie der VTG AG noch knapp unter der 17-Euro-Marke. Zwischenzeitlich fiel ihr Kurs jedoch auf 14 Euro zurück. Wolfgang Donnie, Analyst der Nord LB, geht davon aus, dass die Aktie die 17-Euro-Marke künftig wieder knacken wird. Deshalb hält er an seiner Kaufempfehlung fest. Sein neues Kursziel: 17,50 Euro. Bislang hatten Donnie und das Analysten-Team der Nord/LB auch den Sprung über die 18-Euro-Marke auf 18,30 für möglich gehalten. Davon sind sie in ihrer aktualisierten abgerückt. Die VTG AG hat jüngst Halbjahreszahlen veröffentlicht. Während der Umsatz auf dem Niveau der Vorjahreshälfte blieb, lag der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) leicht über dem des Vergleichszeitraums 2013 (Mehr dazu lesen Sie  hier).  
Ukraine-Konflikt als Umsatz- und Kursbremse

Donnie zufolge bremste die Ukraine-Krise das Umsatzwachstum. Deshalb habe der Waggonvermieter und Schienenlogistik-Konzern die Erwartungen des Nord/LB-Analysten mit dem aktuellen Zahlenwerk nicht erfüllen können, wohl aber die allgemeinen Markterwartungen übertroffen. „Eine Entspannung der Situation in der Ukraine beziehungsweise in Russland hat sich entgegen unserer Erwartung vom Mai noch nicht eingestellt – eher das Gegenteil ist der Fall. Unsere Planung für die VTG haben wir daher etwas reduziert. Gerade in der aktuellen Situation zeigt sich aber die Stabilität des Geschäftsmodells. Bei einer Entspannung dürfte der Bereich Schienenlogistik überproportional profitieren“, begründet der Analyst sein aktuelles Urteil. „Wir bleiben bei unserer Kaufempfehlung, reduzieren aber zunächst das Kursziel auf 17,50 Euro“, so Donnie weiter.

Für das laufende und das kommende Geschäftsjahr prognostiziert der Analyst der Nord / LB eine fortlaufend dynamische Entwicklung bei Umsatz und EBIT. 2014 soll die VTG AG demnach mit 843,1 Millionen Euro Umsatz und 82 Millionen Euro EBIT beenden. Käme es so, bedeutete dies ein Umsatzanstieg um 7,5 Prozent und einem EBIT-Zuwachs um 7 Prozent. 2015 soll der Umsatz um weitere 4,4 Prozent auf 880,1 Millionen Euro klettern, während das EBIT mit 87 Millionen Euro um knapp 6 Prozent höher liegen soll als 2014.
VTG AG: ISIN DE000VTG9999 /WKN VTG999
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x