24.05.12 Aktientipps

Analysten empfehlen Aktie der VTG AG zum Kauf

Nach einer kurzen Erholungsphase befindet sich die Aktie der Hamburger Schienenlogistik-Spezialistin VTG AG wieder im Abwärtstrend. Im Xetra der Deutschen Börse lag ihr Kurs heute um 12:07 bei 12,95 Euro. Damit war sie 4,6 Prozent billiger als noch vor vier Wochen. Auf Jahressicht hat sie 24 Prozent an Wert verloren.

Dieser Trend könnte sich bald wieder ins Positive umkehren. Damit rechnenen zumindest die Experten Sebastian Hein, Analyst des Bankhaus Lampe, und Wolfgang Donie, Analyst der Nord/LB.

Heins Ansicht nach kann der Waggonvermieter und Schienenlogistikspezialist VTG im zweiten Halbjahr 2012 für alle Unternehmenssparten mit einer Geschäftsbelebung rechnen. Dies nimmt Hein zum Anlass, seine Kaufempfehlung für die VTG-Aktie zu bekräftigen. Allerdings reduziert er sein Kursziel von 18 auf 17,50 Euro.

Der Analyst weist darauf hin, dass das durchwachsene erste Quartalsergebnis 2012 (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete) durch die Insolvenz des Kunden Petroplus belastet gewesen sei. VTG hatte zwar den Quartalsumsatz auf Jahressicht um 2,9 Prozent gesteigert, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) der ersten drei Monate sank jedoch um 10,6 Prozent auf 15,9 Millionen Euro.

Zwischen 2012 und 2014 erwartet Hein eine dynamische Geschäftsentwicklung: Imzufolge wird VTG im laufenden Jahr mit 766,2 Millionen Euro knapp 2,2 Prozent mehr Umsatz machen als im Vorjahr. Dabei soll das EBIT um 1,5 Prozent auf 70,1 Millionen Euro zurückfallen. Füe 2013 erwartet der Experte mit 79 Millionen Euro 12,5 Prozent mehr EBIT und einen Umsatzanstieg um 3,8 Prozent auf 795,2 Millionen Euro. 2013 soll das EBIT wiederum leicht zulegen und 81,9 Millionen Euro erreichen, während der Umsatz auf 822,4 Millionen Euro anwachsen werde.

Wolfgang Donie, Analyst der Nord LB, sieht die Persperktiven der VTG AG und ihrer Aktie ähnlich positiv. Das Kursziel zu seiner Kaufempfehlung ist mit 18,50 Euro noch deutlich optimistischer. „Insgesamt zeigt VTG eine überzeugende Entwicklung ohne Überraschungen. Nach unserer Einschätzung ist das Unternehmen strategisch gut aufgestellt. Durch in der Regel langfristige Mietverträge wirken sich Konjunkturschwankungen weniger stark aus. Die enge Verzahnung der Geschäftsbereiche ist ein strategischer Wettbewerbsvorteil“, begründert der Analyst seine Empfehlung.

VTG AG: ISIN: DE000VTG9999 / WKN: VTG999

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x