Biokaffee-Tabs von Green Mountain Coffee Roasters. / Quelle: Unternehmen

  Aktientipps

Analysten empfehlen Biolebensmittel-Aktien zum Kauf

Auch in Nordamerika steigt die Nachfrage nach Biolebensmitteln. Schon jetzt entfällt nach Schätzungen von Experten ein Zehntel des gesamten Lebensmittelhandels der USA auf dieses Segment. Mit stark steigender Tendenz, denn dieses segment wächst derzeit fünf Mal so schnell wie der Gesamtmarkt. Davon profitieren Unternehmen, die wie etwa SunOpta, Hain Celestial und Green Mountain Coffee Roasters solche Produkte anbieten. Nach Einschätzung von Analysten haben die Aktien dieser drei Unternehmen starkes Kurspotential.

Green Mountain Coffee Roasters aus Waterbury im US-Bundesstaat Vermont ist auf Biokaffee spezialisiert. Diesen Verteibt das Unternehmen vor allem in Form von Einweg-Tabs. Den Hauptumsatz erwirtschaft Green Mountain Coffee Roasters allerdings mit dem Aufbrühsystems Keurig, in dem der Biokaffee aus diesen Tabs einfach und schnell zubereitet werden kann. Keurig hat sich als Verkaufsschlager erwiesen. Vor allem deswegen wartet Green Mountain Coffee Roasters seit längerem mit starken Geschäftszahlen auf. Zuletzt hatte die Gesellschaft, die aus Nachhaltigkeitssicht stark mit ihren Sozialprojekten in Lateinamerika punktet, im 2. Quartal das Nettoergebnis um 42 Prozent gesteigert (wir berichteten). Die Biokaffee-Spezialistin erhöht die Gewinnprognose für das Gesamtjahr von 2,72 bis 2,82 Dollar je Aktie auf 3,05 bis 3,15 Dollar. Der Umsatz soll um 11 bis 14 Prozent auf 4,28 bis 4,4 Milliarden Dollar anwachsen.

Die Aktie von Green Mountain Coffee Roasters notiert an der Nasdaq aktuell bei 75,6 Dollar und in Frankfurt bei 58 Euro. Ihr Wert hat sich damit innerhalb eines Jahres um 277 Prozent erhöht. ECOreporter.de hatte in einem Aktientipp vom Februar über eine Kaufempfehlung für den Anteilsschein berichtet, als er noch mit 33,4 Euro gehandelt wurde. Schon für den Zeitraum seither ist der Kurssprung beträchtlich.

Für die US-Analysten von KeyBanc ist das Potential der Aktie von Green Mountain Coffee Roasters damit aber noch längst nicht ausgereizt. Sie bekräftigen ihre Kaufempfehlung und haben ihr Kursziel für das Wertpapier jetzt von 80 auf 90 Dollar angehoben. Das sind umgerechnet rund 69 Euro. Die Experten von KeyBanc verweisen zur Begründung auf die weiter starke Marktstellung der Biokaffee-Spezialistin in den USA und die guten Wachstumschancen.

Die Hain Celestial Group mit Hauptsitz in Melville im US-Bundesstaat New York ist auf den Handel mit Biolebensmitteln spezialisiert. Hierfür ist die Nachfrage zuletzt stark gewachsen. Das hat sich positiv in den Geschäftszahlen des Unternehmens niedergeschlagen. Laut der ebenfalls im Mai veröffentlichen Zwischenbilanz ist der Umsatz von Hain Celestial im 3. Quartal um über 21 Prozent auf 456,1 Millionen Dollar gewachsen. Ihr Nettogewinn sprang gar um knapp 69 Prozent auf 40,7 Millionen Dollar. Für das Gesamtjahr rechnet Hain Celestial mit einem Umsatzsprung um 26 Prozent auf 1,727 bis 1,734 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie soll um etwa ein Drittel auf 2,43 bis 2,47 Dollar je Aktie ansteigen.

Bildhinweis: Hain Celestial verkauft neben Lebensmitteln auch Bio-Kosmetika.


Nach Einschätzung von Amit Sharma, US-Analyst bei BMO Capital Markets, dürfte die Biolebensmittelspezialistin ihren Wachstumskurs noch weiter fortsetzen. Das gelte insbesondere für die renditestarken Produktsegmente des Unternehmens, das davon profitiere, dass die Kunden bereits seien, für gesunde und hochwerte Lebensmittel höhere Preise zu zahlen. Auch komme der Gesellschaft ihre starke Marktposition in den USA zugute.

Die Aktie von Hain Celestial hat sich an der Nasdaq auf Jahressicht um 27 Prozent auf rund 65 Dollar verteuert, in Frankfurt auf knapp 50 Euro. Sharma bewertet den Anteilsschein mit „outperform“ und nennt als Kursziel 69 Dollar. Das sind umgerechnet rund knapp 53 Euro.



Beim Biolebensmittelhändler SunOpta Inc. handelt es sich um ein kanadisches Unternehmen. Die Gesellschaft aus Toronto ist nach eigenen Angaben der weltweit größte Hersteller von Bio-Snacks und der größte Händler von Sojabohnen in den USA. Sie hat im letzten Geschäftsjahr mit 23,8 Millionen US-Dollar einen Rekordgewinn erwirtschaftet. Weiteres Wachstum will die Unternehmensführung auch durch Zukäufe erreichen, im Gegenzug Beteiligungen abstoßen, die nicht zum Kerngeschäft gehören.

Sheila Broughton, Analystin der PI Financial Corp. aus Vancouver, begrüßt diese Strategie. Damit werde es SunOpta auch gelingen, profitabler zu wirtschaften. Sie rät zum Kauf der Aktie und nennt als Kursziel 9,4 US-Dollar, was 7,2 Euro entspricht. Der Anteilsschein notiert an der Nasdaq heute bei 7,6 Dollar (5,8 Euro) und damit knapp 40 Prozent über dem Jahreswert.

Green Mountain Coffee Roasters: ISIN: US3931221069 / WKN: 887856
Hain Celestial Group: ISIN US4052171000
SunOpta Inc.: ISIN CA8676EP1086 / WKN 784556 
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x