22.02.08 Aktientipps

Analysten halten Medizintechnikkonzern für „deutlich unterbewertet“

Für „deutlich unterbewertet“ halten die Wertpapierexperten aus dem Research der Norddeutschen Landsbank (NordLB) die Aktie der Lübecker Drägerwerk AG. Mit seinem um Sonderfaktoren bereinigten operativen Ergebnis hat Drägerwerk demnach die Erwartungen des Bankhauses übertroffen. NordLB-Analyst Marc Schwammbach hat für die Vorzugsaktien des Unternehmens ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 2008 von 9,6 ermittelt, für 2009 liegen seine Schätzungen bei einem KGV von 7,1. Im Vergleich zu Peer Group sei der Medizintechnikkonzern damit weiter deutlich unterbewertet, so Schwammbach, das Anlageurteil „Kaufen“ wird bestätigt.

Die Drägerwerk AG hatte gestern ihre Zahlen zum Geschäftsjahr 2007 vorgelegt (ECOreporter.de berichtete).

Drägerwerk AG
Vorzugsaktien: ISIN DE0005550636 / WKN 555063
Stammaktien: ISIN DE0005550602
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x