30.04.07 Aktientipps

Analysten halten Schmack-Biogas-Aktien für überbewertet

Die Anteilscheine der Schwandorfer Schmack Biogas AG sind nach Ansicht der Analysten der HVB "fundamental überbewertet". Auf Grundlage der Gewinnschätzungen für 2008 betrage das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis 33,7 und bewege sich damit deutlich über dem Durchschnitt der Neue-Energien-Werte. Deshalb bekräftigt Analyst Lars Korinth seine Verkaufsempfehlung für die Aktie und behält sein Kursziel von 46 Euro bei.

Schmack Biogas erwarte 2007 ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen von zehn Millionen Euro und einen Umsatz von 150 bis 170 Millionen Euro, womit eine Steigerung von 65 bis 90 Prozent gegenüber 2006 erreicht würde. Ihre ursprüngliche Umsatzprognose von 130 bis 150 Millionen Euro sei wegen der Akquisition der Hese Biogassparte und der Beteiligungsausweitung an Köhler & Ziegler erhöht worden. Die HVB rechnet mit einem Umsatz von 170,4 Millionen Euro und einem EBIT von 11,9 Millionen Euro. 2006 hatte das Unternehmen einen Umsatz von 90 Millionen Euro und ein EBIT von vier Millionen Euro gemeldet und damit die Analysten leicht enttäuscht.

Die Aktie notierte heute morgen im Xetra-Handel kaum verändert bei 70,26 Euro (9:32 Uhr). Damit hat sich ihr Kurs seit November knapp verdoppelt.

Schmack Biogas AG: ISIN DE000SBGS111 / WKN SBGS11

Bildhinweis: Der Sitz der Schmack Biogas AG in Schwandorf. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x