30.04.07 Aktientipps

Analysten heben Kursziel der SGL Group an und stufen die Aktie zurück

Nach dem fünfzigprozentigen Kursgewinn seit Anfang des Jahres enthalte der aktuelle Kurs der SGL Group einen Großteil der Wachstumsphantasien, urteilen die Analysten von M. M. Warburg. Sven Dopke hebt deshalb sein Kursziel auf 30,50 Euro an und reduziert seine Bewertung von "kaufen" auf "halten".

Das Unternehmen habe mit einem sehr guten Start ins Jahr 2007 bei den Quartalszahlen die eigene Prognose und die Analystenschätzungen übertroffen. SGL profitiere nachhaltig von einer starken Nachfrage, einer hohen Kapazitätsauslastung, höheren Verkaufspreisen und laufenden Einsparungen durch Effizienzsteigerung. Die Perspektive für die kommenden Quartale sei positiv. Die Bemühung um eine Umstrukturierung der Verschuldung werde sich zudem voraussichtlich in Einsparungen der Kapitalkosten auswirken.

2006 hatte das Unternehmen einen Umsatz von 1,19 Milliarden Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 137,9 Millionen Euro erwirtschaftet. M. M. Warburg rechnet im laufenden Jahr mit 1,35 Milliarden Euro Umsatz und einem EBIT von 227,2 Millionen Euro.

Die Aktie notierte heute morgen im Xetra-Handel 0,21 Prozent im Minus bei 28,84 Euro (10:42 Uhr). Auf Jahressicht beträgt das Kursplus 70 Prozent.

SGL Carbon AG: ISIN DE0007235301 / WKN 723530
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x