18.12.07 Aktientipps

Analysten-Skepsis für Starbucks-Aktie

Ein steigender Wettbewerb und das schwierige gesamtwirtschaftliche Umfeld werden die Geschäftsentwicklung der US-amerikanischen Kaffeehauskette Starbucks bremsen. Zu dieser Einschätzung ist der US-Analyst Larry Miller von RBC Capital Markets nach einem Treffen mit dem Management des Unternehmens aus Seattle gelangt. Er reduzierte das Kursziel von 26 auf 22 Dollar, was umgerechnet 15,26 Euro entspricht. Die Aktie notiert in Frankfurt gegenwärtig bei 14,15 Euro und damit fast 50 Prozent unter dem Kurs vor einem Jahr.

Die Analysten von Goldman Sachs hatten vor kurzem ebenfalls den Daumen für das Wertpapier gesenkt und die Einstufung von "Buy" auf Neutral" reduziert. Langfristig ist die Starbucks-Aktie laut ihrer Beurteilung jedoch zu empfehlen. Sie verwiesen auf die starke Verteilung der Filialen in den USA. Positiv sei auch die solide Infrastruktur in Bezug auf das Wachstum in Übersee.

Starbucks Coffee Company: ISIN US8552441094 / WKN 884437

Bildhinweis: Starbucks-Filiale in New York. / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x