29.08.08 Aktientipps

Analysten warnen vor „Verwässerungseffekt“ durch Kapitalerhöhung bei Conergy AG

Ihr Rating für die Aktie der Conergy AG von zuvor „Reduzieren“ auf nun „Verkaufen“ angepasst haben die Analysten der Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank (WGZ BANK) aus Düsseldorf. Man halte an der Einschätzung fest, dass bei Conergy die Risiken die Chancen übersteigen, so die Experten. Noch sei nicht gesichert, ob die von den Aktionären des Unternehmens nun beschlossene Kapitalerhöhung vollständig platziert werden könne und zu welchem Preis (ECOreporter.de berichtete). In Anbetracht einer gegenwärtigen Marktkapitalisierung von rund 350 Millionen Euro werde der Verwässerungseffekt sehr hoch sein. Die Banker bekräftigen ihr Kursziel von 8,50 Euro für Conergy.

Wie die WGZ-Experten weiter berichten, bezeichnete Conergy-Finanzvorstand Spiekerkötter die Finanzlage des Unternehmens auf der gestrigen Hauptversammlung weiterhin als angespannt. Zu den größten Gefahren für die weitere Entwicklung gehörten laut Spiekerkötter eine zu späte oder eine zu geringe Kapitalerhöhung und eine zu geringe Auslastung der neuen Modulfertigung in Frankfurt/Oder.

Die Aktien des Hamburger Solarkonzerns notierten in Frankfurt am Morgen mit 10,08 Euro (10:37 Uhr).

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x