22.09.10 Aktientipps

Analystenskepsis für Aktie von Whole Foods Market

Sorgen um eine wieder sinkende Konsumbereitschaft in den USA belasten die Aktie des Bio-Lebensmittelhändlers Whole Foods Market. In den ersten sechs Monaten hatte sich der Wert des Anteilsscheins in Frankfurt auf über 32 Euro nahezu verdoppelt. Seit Juli pendelt er zwischen 27 und 30 Euro. Experten der Credit Suisse haben die Aktie nun herabgestuft, von „neutral“ auf „underperform“. Sie verweisen darauf, dass Besserverdienende in den USA zu der wichtigsten Kundengruppe von Whole Foods Market gehören, da deren Produkte vergleichsweise hochpreisig seien. Es gebe schon jetzt deutliche Hinweise darauf, dass sich diese Kundengruppe auf eine Konjunkturschwäche einstellt und die Konsumausgaben wieder verringert. Daher sei zu befürchten, dass Bio-Lebensmittelhändler seine Prognose für das Gesamtjahr nicht erfüllen kann.

Das Unternehmen aus dem texanischen Austin hatte im 3. Quartal seinen Umsatz und Gewinn deutlich verbessert (wir Opens external link in new windowberichteten). Daher erhöhte es im August die Jahresprognose von 1,33 bis 1,37 Dollar auf 1,37 bis 1,39 Dollar Gewinn pro Aktie.

In Frankfurt verbilligte sich der Anteilsschein heute bis zum Mittag um 2,3 Prozent auf 27,65 Euro.

Whole Foods Market Inc.: ISIN US9668371068 / WKN 886391

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x