08.05.12 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Meldungen

Analystin stuft centrotherm photovoltaics-Aktie herab

Innerhalb von sieben Tage ist der Aktienkurs des Solarausrüsters centrotherm photovoltaics AG um fast 30 Prozent eingebrochen. Auf Monatssicht waren es sogar fast 40 Prozent (aktueller Kurs heute, 10.30 Uhr: 5,65 Euro je Aktie).
 Schwache Quartalszahlen (wir Opens external link in new windowberichteten) des Solarunternehmens aus Konstanz treiben die Aktie scheinbar unaufhaltsam nach unten.

Katharina Cholewa, Analysten bei West LB stuft die Aktie des Solarausrüsters herab. Neben schlechten Quartalszahlen und führt die Analystin einen möglichen Großauftrag-Ausfall als Begründung für diese Bewertung an. Außerdem kritisiert Cholewa die mangelnde Transparenz und Prognostizierbarkeit der Ergebnisse bei centrotherm.

centrotherm hat darauf hingewiesen, dass es im Rechtstreit mit einem Kunden aus dem Wafer-Segment ein erhöhtes Risiko der Stornierung eines Großauftrags bestünde. Der mögliche Fehlbetrag liege im dreistelligen Millionenbereich, so centrotherm.

West LB-Analystin Cholewa räumt dem Unternehmen zwar weiterhin Chancen auf umfangreiche Auftragseingänge ein, jedoch würden sich diese positiven Nachrichten oft mit den Meldungen über Rechtstreit mit einem Kunden überschneiden, so die Analystin.

centrotherm photovoltaics AG: ISIN DE000A0JMMN2 / WKN A0JMMN

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x