07.06.07 Wachhund

Angebliches Solarunternehmen geht per Massenmail auf Bauernfängerei

Mitarbeiter in Teilzeit für den Vertrieb und Innendienst sucht derzeit eine „Ises Solar Ltd“. Das Unternehmen ordnet sich selbst den „europaweit führenden Unternehmen der Solartechnik“ zu. Das Produktspektrum umfasse Solarstrommodule, Wechselrichter und anderes. So heißt es in den massenhaft per E-Mail verbreiteten Stellenangeboten.

Die Gesellschaft soll Anfang 2004 in der Ukraine begründet worden sein. Das angeblich europaweit führende Solarunternehmen ist allerdings auch für geduldige Internet-Rechercheure gut versteckt.

Mit dem Angebot versuchen die Absender, Leser dazu zu verleiten, sensible Daten weiter zu geben. So heißt es: „Es wäre wünschenswert, wenn Sie ein eigenes Konto in einem deutschen Geldinstitut mit Online Banking hätten.“ Warnende Stimmen in Internetforen mutmaßen Schlimmes. Von der Gesellschaft selbst war keine Auskunft zu erhalten.

Besonders ärgerlich an der Sache: Der Name „ISES“ hat in der Solarszene einen guten Klang. Die International Solar Energy Society (www.ises.org) ist eine bereits 1954 begründete, weltweit arbeitende Nichtregierungsorganisation (NGO). ISES ist eigenen Angaben zufolge bei den Vereinten Nation akkreditiert und in über 50 Ländern vertreten. Eines der Kernziele der Organisation ist die Förderung der Erneuerbaren Energien. Nur: Diese Organisation verschickt solche Massenmails nicht. ECOreporter.de-Rat: Nicht antworten.

Bild: ECOreporter.de-Wachhund Pino
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x