23.09.09 Aktientipps

Anlegermagazin lobt Asian Bamboo AG – ECOreporter.de-Leser konnten vom Aufschwung der Aktie stark profitieren

Als großen Erfolg für die Reputation der Bambusproduzentin Asian Bamboo AG wertet das Anlegermagazin Nebenwerte Journal den Kredit der KfW-Tochter Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft an das Unternehmen (Opens external link in new windowECOreporter.de berichtete).

Das Vertrauen einer staatlichen Stelle dürfte für Asian Bamboo fast noch schwerer wiegen als die finanziellen Mittel, heißt es. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg habe damit den lange belastenden „China-Malus“ abgeschüttelt.

Nach Einschätzung der Journalisten kann Asian Bamboo in 2009 Umsatzerlöse in Höhe von 60 Millionen Euro erwirtschaften, nach 44 Millionen Euro in 2008. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern werde bei 35 Millionen Euro liegen (2008: 31 Millionen Euro). Beim Jahresüberschuss erwarte man 27 Millionen Euro (2008: 20,5 Millionen Euro), das entspreche 2,10 Euro je Aktie (2008: 1,61 Euro je Aktie). Trotz des starken Kursanstiegs der letzten Wochen fällt das Kurs-Gewinn-Verhältnis 2009 für die Aktie somit immer noch einstellig aus.

Im Frankfurter Handel legte die Aktie von Asian Bamboo am Morgen um 1,24 Prozent zu auf 18,75 Euro (11:11 Uhr). Vor einem Jahr kostete sie 8,65 Euro. Zwischenzeitlich war die Notierung der Anteilscheine bis auf 4,82 Euro eingebrochen (27. Januar). ECOreporter.de hatte die Aktie erstmals im März zum Kauf empfohlen. Damals notierte sie knapp unter sechs Euro (per  Opens external link in new windowMausklick gelangen Sie zu unserem Bericht).

Asian Bamboo AG: ISIN DE000A0M6M79 / WKN A0M6M7

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x