Photovoltaikprojekt der S.A.G. Soalrstrom AG. / Foto: Unternehmen

01.12.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

Anleihe der S.A.G. Solarstrom AG soll länger laufen

In zwei Wochen läufte eine Anleihe der insolventen S.A.G. Solarstrom AG aus. Laut dem gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger, dem Münchener Beratungsunternehmen One Square Advisory GmbH, soll deren Laufzeit verlängert werden. Die S.A.G. Solarstrom AG i.I. gehe davon aus, dass die Voraussetzungen für eine Verlängerung der Börsennotierung erfüllt sind. Der Antrag müsse von der Frankfurter Wertpapierbörse genehmigt werden. Mit einer Entscheidung werde kurz vor dem 14.12.2015 gerechnet, dem bisherigen Termin für die die Endfälligkeit.

Die Anleihe mit einer Verzinsung von 6,25 Prozent pro Jahr (ISIN: DE000A1E84A4) war im Dezember 2010 ausgegeben worden. Doch 2013 geriet die S.A.G. Solarstrom AG in eine wirtschaftliche Krise, die 2014 zur Insolvenz des Freiburger Solarunternehmens führte. Ihr operativer Kern war im vergangenen Jahr für 65 Millionen Euro an den chinesischen Photovoltaikriesen Shunfeng Photovoltaic International Ltd. verkauft worden.

Eine weitere Anleihe der S.A.G. Solarstrom AG aus 2011 (ISIN: DE000A1K0K53) mit 7,5 Prozent Verzinsung wird erst in 2017 zur Rückzahlung fällig. Anleger hatten über beide Anleihen zusammengenommen 41,9 Millionen Euro in bei dem Solarunternehmen investiert. Den Investoren hat Insolvenzverwalter Dr. Jörg Nerlich eine Gesamt-Insolvenzquote von annähernd 50 Prozent in Aussicht gestellt.

Lesen Sie auch den Kommentar von Jörg Weber zu dem Thema: „Klimaschutz im Depot mit grünen Anleihen? Warum das Versprechen fester Zinsen für Erneuerbare-Energie-Investments kein Lockmittel sein sollte“. Wir haben den  Kommentar  heute, am 1. Dezember, veröffentlicht.

S.A.G. Solarstrom AG i.I.: ISIN DE0007021008 / WKN 702100
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x