Windkraftanlage von Senvion, die lange Jahre als REpower Wind Systems firmierte. / Quelle: Unternehmen

  Anleihen / AIF

Anleihe-Emittentin Enertrag bestellt Anlagen für Windparks

Die Senvion SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der indischen Suzlon Gruppe, hat mehrere Aufträge von der Enertrag AG aus Dauerthal in Brandenburg erhalten. Diese bietet über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Enertrag EnergieZins GmbH eine Windenergie-Anleihe an, um Projekte in Deutschland und in Frankreich zu finanzieren. Das Angebot mit Laufzeit bis 2022 bietet einen Zinssatz von 5,5 Prozent pro Jahr. Hier  gelangen Sie zu unserem ECOanlagecheck vom Februar 2014, in dem wir das Angebot prüfen.

Mit Senvion hat Enertrag laut deren Angaben jetzt vier Verträge über die Lieferung und Installation von 27 Windenergieanlagen mit einer Gesamtnennleistung von 54,45 Megawatt (MW) für vier Windparks in Frankreich abgeschlossen. Senvion übernimmt demnach für einen Zeitraum von 15 Jahren auch die Wartung der Anlagen.

Bei den Projekten handelt es sich zum einen um Windpark Renneville in der Region Champagne-Ardenne. Er soll aus neun Anlagen des Typs Senvion MM92 bestehen, jede mit einer Nennleistung von 2,05 MW, und im Juni 2014 in Betrieb gehen. 18 Anlagen des Typs Senvion MM100, jeweils mit einer Nennleistung von 2 MW, sind für drei Windparks in Chaourse, Anguilcourt und La Ville-aux–Bois-lès-Dizy in der Region Picardie bestimmt. Sie sollen bis zum Jahresende ans Netz gehen.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x