Der Bau von Biogasanlagen ist das Kerngeschäft der MT Energie GmbH. Im Bild: die Maisernte für ein Biogaskraftwerk von MT Energie. / Quelle: Unternehmen

10.12.13 Anleihen / AIF

Anleihe-Emittentin MT Energie gelingt Markteintritt in USA

Fortschritte im Projektgeschäft in den USA hat die MT Energie GmbH erzielt. Die Spezialistin für Biogasanlagenbau aus Zeven meldet die Inbetriebnahme einer Biogasanlage auf einer Farm nahe der kalifornischen Kleinstadt Galt. Diese 450 kW starke Anlage sei die erste, die MT Energie überhaupt in den USA gebaut habe, hieß es. Zudem werde eine weitere im Bau befindliche Biogasanlage in den USA mit einem MW Leistungskapazität  voraussichtlich „in den nächsten Wochen“ fertig.

Die bereits eingeweihte Biogasanlage produziert dem Unternehmen zufolge Strom auf Basis von Rindergülle, die aus einer Milchwirtschaft mit 1.200 Tieren stamme. Hinter dem vielfach geförderten Projekt sei stehe neben dem Landwirt als Betreiber auch der Energieversorger Sacramento Municipal Utility District (SMUD).

Einen Teil ihrer Geschäfte hat die MT Energie GmbH über eine Anleihe (ISIN DE000A1MLRM7) finanziert, die 2012 auf den Markt kam und 2017 zur Rückzahlung fällig wird. Insgesamt sammelte MT Energie so 13,6 Millionen Euro bei Anlegern ein, die dafür über die Laufzeit 8,25 Prozent Zinsen pro Jahr erhalten. Allerdings war die Spezialistin für Biogasanlagenbau wie viele weitere Marktakteure unter Druck geraten, nachdem 2012 die Rahmenbedingungen des Erneuerbare-Energie-Gesetzes zum Thema Biogas reformiert worden waren und die Nachfrage in Deutschland damit einen deutlichen Dämpfer erlitten hatte. MT Energie leitete Restrukturierungsmaßnahmen ein. Weil diese aus der Sicht der kreditgebenden Banken der MT Energie GmbH erste Wirkung zeigten, wurden entscheidende Kreditlinien im November 2013 verlängert (ECOreporter.de berichtete).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x