27.12.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Anleihen der AGO AG sollen vorzeitig in Aktien gewandelt werden

Eine 2011 begebene Teilschuldverschreibung der AGO AG Energie + Anlagen wird vorzeitig in Aktien umgewandelt. Ein entsprechender Beschluss ist auf der jüngsten Gläubigerversammlung  zu dem Wertpapier gefasst worden.  Der Wandlungspreis betrage 1,76 Euro je Aktie. Der auf eine Aktie entfallende anteilige Betrag des Grundkapitals liege bei einem Euro, erklärte die Spezialistin für Biomasse-Heizkraftwerke aus Kulmbach.

Aufgelegt im Oktober 2011 im Volumen von zwei Millionen Euro war die AGO-Wandelanleihe mit sechs Prozent Festzins ausgestattet. Ursprünglich sollte die Teilschuldverschreibung bis 2014 laufen (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).

AGO AG Energie + Anlagen: ISIN DE000A0LR415 / WKN A0LR41 

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x