Produktion von Solarwafern, aus denen Solarhersteller Solarzellen produzieren. Aufgrund eines Überangebotes im Weltmarkt ist der Preis dafür stark gefallen. / Quelle: Meyer Burger

10.12.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Anleihengläubiger gewähren LDK Solar weitere Gnadenfrist

Die Anleihengläubiger der chinesischen LDK Solar warten weiter auf die Auszalhung der eigentlich bereits Ende August dieses Jahres fälligen Zinsen. Wie der Solarhersteller aus Xinyu mitteilt, haben die Anleihengläubiger einer erneuten Verschiebung der Zinsszahlung zugestimmt. Eine solche Einigung hatte LDK bereits in den vergangenen Monaten immer wieder erzielt, doch jeweils nur für wenige Wochen. Nun wollen sich die Anleihengläubiger bis zum 9. Januar 2014 gedulden, wie es hieß.

LDK produziert vor allem Solarwafer und gelingt es bereits seit geraumer Zeit nicht, profitabel zu wirtschaften, nicht zuletzt weil die Preise für Solarwafer stark gefallen sind. Erst vor zwei Wochen hatte das Unternehmen erneut tiefrote Quartalszahlen bekannt geben müssen, wenngleich der Nettoverlust gegenüber dem dritten Quartal 2012 von 165,3 Millionen auf 127,0 Millionen Euro verringert wurde (wir berichteten).

Der Solarkonzern ist mit rund fünf Milliarden Dollar verschuldet, wovon zwei Milliarden Dollar kurzfristig fällig werden. Die nun abermals verschobene Zinszahlung würde LDK rund 13 Millionen Dollar kosten, doch selbst die kann das Unternehmen derzeit nicht bezahlen. Es konnte in einer Erklärung zu der abermaligen Verschiebung der Auszahlung auch nur versichern, dass es sich um eine Lösung bemüht. Es legte sich nicht darauf fest, im Januar über die erforderlichen Mittel zu verfügen. Im März dieses Jahres war der ebenfalls chinesische Solarhersteller Suntech in einer ähnlichen Situation. Für einige Monate hatten dessen Anleihengläubiger dem hoch verschuldeten Konzern die Auszahlung einer Anleihe gestundet. Dann aber zwangen sie das Unternehmen in die Insolvenz, worauf es zerschlagen wurde.

LDK Solar Co. Ltd: ISIN US50183L1070 / WKN A0MSNX
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x