05.06.15 Erneuerbare Energie , Anleihen / AIF

Aquila Capital erwirbt Solarprojekt in Großbritannien

Aquila Capital aus Hamburg meldet den Eintritt in den britischen Solarmarkt. Das Unternehmen hat dort nach eigenen Angaben in der Nähe von Bristol ein Photovoltaikprojekt mit einer Leistung von 7,2 Megawatt (MW) erworben. „Mit dieser Transaktion erschließen wir unseren Investoren – nach Deutschland, Frankreich und Japan – einen weiteren Markt für Investitionen in Photovoltaikanlagen. Das Investment erfüllt sämtliche Anforderungen unserer Investoren hinsichtlich Marktreife, langfristiger Vergütungsstruktur und Expertise der Partner vor Ort“, sagt Boris Beltermann, Head of Solar & Wind Investments bei Aquila Capital. Diese gehört zur Aquila Gruppe, die für einen internationalen Investorenkreis ein Vermögen von über acht Milliarden Euro verwaltet. Ihr Solarportfolio umfasst weltweit 462 MW installierte Leistung.

Die nun gekaufte Solaranlage ist seit ihrer Fertigstellung Ende März 2015 ans Stromnetz angeschlossen. Ihre Module stammen von Solar Frontier. Entwickler und Verkäufer ist die New Energy for the World GmbH.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x