17.01.16 Anleihen / AIF

Aquila Gruppe verstärkt ihr Portfolio Management

Die Hamburger Aquila Gruppe erweitert das Portfolio Management für Sachwerte. Wie sie mitteilt, leitet Björn Meyer künftig das Asset Management von Wind- und Solaranlagen. „Mit Herrn Meyer erweitern wir unser Team um einen Experten, der über langjährige Erfahrung im Bereich Erneuerbare Energien verfügt. Diese personelle Verstärkung im Asset Management unterstreicht unseren Anspruch, den nachhaltigen Erfolg unserer Investitionen in Photovoltaik und Windenergie durch konsequentes Laufzeitmanagement sicherzustellen. Sachwerte erfordern eine intensive laufende Betreuung, die wir für unsere Investoren sicherstellen“, sagt dazu Roman Rosslenbroich, CEO und Mitgründer der Aquila Gruppe.

Laut dem Unternehmen arbeitet Björn Meyer seit über 15 Jahren im Bereich Erneuerbare Energien. Der studierte Volkswirt war demnach in Deutschland und Lateinamerika bei Banken, Projektentwicklern und einem Energieversorger tätig. Die Aquila Gruppe hat insgesamt Erneuerbare Energien-Projekte mit einem Transaktionsvolumen von rund drei Milliarden Euro umgesetzt und in den Sektoren Wind und Photovoltaik allein in 2015 sieben neue Projekte mit einer installierten Photovoltaik-Kapazität von etwa 120 Megawatt (MW) beziehungsweise 230 MW Windkraft-Kapazität für ihre Investoren angebunden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x