Dr. Frank Asbeck kündigte nun eine Millioneninvestition aus eigener Tasche an. / Quelle: Unternehmen

31.05.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Asbeck will SolarWorld mit privaten Millionen retten

Zur Rettung des finanziell schwer seines schwer angeschlagenen Solarkonzerns SolarWorld AG will Vorstandschef Dr. Frank Asbeck „einen zweistelligen Millionenbetrag“ aus eigener Tasche in das Bonner Unternehmen investieren. Das berichtet das Handelsblatt. Dem Bericht zufolge verhandelt Asbeck derzeit mit Quatar Solar Technologies über einen Einstieg der Saudis bei SolarWorld.  „Unser Joint Venture-Partner in Katar ist interessiert, sich als zweiter Investor neben mir an Solarworld signifikant zu engagieren“, so Asbeck gegenüber dem Handelsblatt.

Bislang führen die beiden Unternehmen ein Gemeinschaftsunternehmen. Das Joint Venture arbeitet von Doha wo es eine Solarfabrik betreibt. Qartar Solar Technologies gehört zu 70 Prozent der Qatar Foundation, einer Stiftung des Emirs von Katar, Hamad bin Chalifa Al Thani. Das Scheichtum will bis 2014 landesweit insgesamt 1.800 Megawatt  Solarstromproduktionskapazität  installiert haben. Qatar Solar Technologies soll aber auch in anderen Märkten aktiv werden.

Asbeck besitzt aktuell noch 28 Prozent aller Anteile an SolarWorld. Allerdings plant das hoch verschuldete Unternehmen einen drastischen Schuldenschnitt, bei dem die Gläubiger zweier Anleihen im Gesamtwertt von 350 Millionen Euro auf einen Großteil ihrer Ansprüche verzichten und Aktionäre werden sollen. Die neuen Aktien würden die bisherige Eignerstruktur so verwässern, dass Asbeck selbst lediglich noch 1,4 Prozent an seinem Unternehmen hielte. Der Vorstandsvorsitzende bekräftigte allerdings, diesen Anteil im Zuge der Sanierung wieder „signifikant“ steigern zu wollen.

Die Sanierung gestaltet sich allerdings schwierig, denn seine Anleihe-Gläubiger konnte der Solarkonzern bislang noch nicht überzeigen(ECOreporter.de berichtete). Und überdies hat SolarWorld auch im ersten Quartal 2013 weiter schwere Verluste eingefahren (mehr dazu lesen Sie hier).
SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x