27.07.09 Fonds / ETF

Asiatische Pensionsfonds setzen zunehmend auf Nachhaltigkeitskriterien

Pensionsfonds aus Asien haben das Potential, bei der Übernahme von Richtlinien zum nachhaltigen Investieren ihre westlichen Pendants zu übertrumpfen. Darauf weist der Nachhaltigkeitsverband Association for Sustainable & Responsible Investment in Asia (ASrIA) hin. Ihm zufolge haben zwar erst wenige der asiatischen Pensionsfonds begonnen, Richtlinien für das Investieren nach Kriterien wie soziale und ökologische Verantwortung oder Corporate Governance aufzustellen. So etwa die südkoranische National Pension Corporation in Korea oder der Government Pension Fund in Thailand (GPF Thailand), der laut der ASrIA Aspekte wie Umweltberichterstattung und Korruption berücksichtigt. Doch das Potential sei enorm. Die ASrIA weist darauf hin, dass nicht zuletzt die Vermeidung von Anlagerisiken asiatische Pensionsfonds dazu veranlasst, Nachhaltigkeitsaspekte zu berücksichtigen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x