19.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Aufstiegschancen: Experten trauen weiteren Solartiteln den Sprung in den TecDAX zu

Sonnige Aussichten: Zwei Solarunternehmen dürfen sich Chancen auf den Aufstieg in den TecDAX-Index der Deutschen Börse AG ausrechnen. Nach Einschätzung von Manfred Jaisfeld, Analyst bei der National Bank AG in Essen, erfüllen die Manz Automation AG und die SMA Solar AG die Aufstiegskriterien. Der nächste reguläre Überprüfungstermin für die Indizes der Deutschen Börse stehe am Mittwoch, 3. September an, so Jaisfeld. Maßgeblich für Anpassungen in der Zusammensetzung werde dabei die Rangliste per Ende August sein, wirksam würden Änderungen zum Handelsbeginn am Montag, 22. September.

Nach Angaben des Experten der Nationalbank kann eine Gesellschaft in den TecDAX aufgenommen werden, wenn sie sich nach den beiden Kriterien Marktkapitalisierung und Börsenumsatz unter den jeweils größten 35 platzieren kann. Die "Regular Exit"-Regel besage, dass ein Indexmitglied aus dem Index genommen werden kann, wenn nach einem der beiden Kriterien nicht mehr mindestens Rang 35 erreicht werde. Ein Austausch könne – müsse jedoch nicht – bereits dann erfolgen, wenn nur eine der beiden Regeln erfüllt ist.

Die Plattierung der Manz Automation liegt nach Berechnungen der Nationalbank derzeit bei 17/18 (Marktkapitalisierung Platz 17/ Börsenumsatz Platz 18), für die erst seit wenigen Wochen börsennotierte SMA Solar gibt das Geldhaus 13/17 an. Als Abstiegskandidat wird die ersol solar Energy AG genannt (48/12).

Manz Automation AG: ISIN DE000A0JQ5U3 / WKN A0JQ5U
SMA Solar Technology AG : WKN A0DJ6J / ISIN DE000A0DJ6J9

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x