Colgate-Palmolive stellt unter anderem Zahnpasta her. Der US-Konzern befindet sich im Umbau - das belastet die Bilanz. / Foto: Pixabay

  Aktien-Favoriten

Ausgequetscht? - Gewinnrückgang bei Colgate-Palmolive

Colgate-Palmolive hat die Anleger mit einem schwachen vierten Quartal enttäuscht. Unter dem Strich führte die US-Steuerreform zu einem kräftigen Gewinnrückgang bei dem Hygiene-Spezialisten. Wie Colgate-Palmolive mitteilte, halbierte sich der Gewinn in den letzten drei Monaten des Jahres 2017 fast: Er sank von 606 Millionen Dollar in 2016 auf nun 323 Millionen Dollar (487 Millionen Euro bzw. 260 Millionen Euro). Neben der Steuerreform belasteten auch die Kosten für den laufenden Konzernumbau sowie höhere Marketingausgaben das Unternehmen.

Im Gesamtjahr stieg der Umsatz gegenüber 2016 um 4,5 Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar, etwa 3,1 Milliarden Euro. Günstig wirkte sich dabei der Dollar-Kurs aus. Aus eigener Kraft konnte Colgate-Palmolive nur um 2 Prozent wachsen. Der Gewinn je Aktie sank von 2,72 Dollar in 2016 auf 2,28 Dollar in 2017 (von 2,2 Euro auf 1,8 Euro). Die Aktie gab vorbörslich nach.

Im laufenden Jahr will Colgate den Umsatz im mittleren einstelligen Bereich steigern. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll im niedrigen zweistelligen Bereich zulegen.

Colgate-Palmolive ist eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt)  aus der Reihe der nachhaltigen  Dividendenkönige. (Link entfernt)  Weitere Informationen zu den Produkten des US-Unternehmens erfahren Sie in unserem  Unternehmensportrait. (Link entfernt)

Colgate Palmolive Inc.: ISIN US1941621039 / WKN 850667
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x