11.09.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Ausrüster für die Solarbranche verzeichnet starken Auftragseingang – Aktie profitiert

Aufträge mit einem Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro berichtet der Ausrüster für die Solarbranche Roth & Rau AG für Juli und August. Laut dem TecDAX-Unternehmen aus Hohenstein-Ernstthal beliefen sich die Auftragseingänge des Konzerns in den ersten acht Monaten damit auf insgesamt 206,1 Millionen Euro. Dies entspreche einem Zuwachs um 84,5 Prozent im Vergleich zum Auftragseingang der Vorjahresperiode (111,7 Millionen Euro).

Wie Roth & Rau weiter meldet, steuerte die seit Juli 2008 im Konzern konsolidierte neue Tochtergesellschaft AIS Automation Dresden GmbH dazu rund 3,0 Millionen Euro bei. Dabei handele es sich im Wesentlichen um Aufträge aus der Solarindustrie.

Die 23rd European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition in Valencia brachte Roth & Rau den Angaben zufolge neue Aufträge sowie Absichtserklärungen mit einem Gesamtvolumen von rund 45 Millionen Euro. Eine der Absichtserklärungen betreffe die Lieferung einer schlüsselfertigen Produktionslinie für 60 Megawatt peak (MWp) an einen indischen Neukunden.

Die Aktie der Roth & Rau profitierte am Morgen von der Meldung, sie legte in Frankfurt um 2,27 Prozent zu auf 27,50 Euro (11:33 Uhr). Ihren bisherigen Höchstkurs erreichten die Anteilscheine mit 65,00 Euro am 16. November 2007.

Roth & Rau AG: WKN A0JCZ5 / ISIN DE000A0JCZ51

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x