24.06.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Ausverkauf von Ökostromkraftwerken durch SunEdison fortgesetzt

Der Ökostromkonzern SunEdison hat indische Solarkraftwerke zu Geld gemacht. Das insolvente US-Unternehmen trennte sich jetzt von einem Solar-Portfolio in Indien.

Medienberichten zufolge hat SunEdison ein indisches Portfolio mit Aufdach-Solaranlagen an die einheimische Amplus Energy Solutions verkauft. Es handelt sich demnach um 150 Solaranlagen. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

Erst zu Beginn des Monats hatte sich der Ökostromkonzern von einem Windpark in Indien getrennt. SunEdison verkaufte die Windfarm mit 24 Megawatt (MW) Leistungskapazität in Andhra Pradesh an Sitec RE, eine Tochter des britischen Mischkonzern Sitec Group.

SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x