Für Stämme aus Teak werden derzeit hohe Preise geboten. / Quelle: Precious Woods

  Anleihen / AIF

Auszahlung für Anleger des Holzinvestments von Green Planet

Gute Nachrichten für die Investoren einer Direktbeteiligung an nachhaltigen Teakbaum-Plantagen in Costa Rica. Die Green Planet AG aus Frankrurt am Main hatte das Kurzläufer-Angebots im Herbst 2012 auf den Markt gebracht. Nach 15 Monaten Laufzeit wurden nun laut ihren Angaben die finalen Auszahlungen an die Eigentümer der Teakbäume vorgenommen. Im Auftrag der Baumeigentümer habe man alle Bäume des Pflanzjahres 1993 verkauft.

„Aufgrund der hohen Qualität des Holzes und der sehr guten Nachfragesituation am Teakmarkt konnte ein sehr attraktiver Preis erzielt werden“, teilte die Green Plant AG mit. Die zu Anfang geplante Rendite von 13 Prozent pro Jahr sei deutlich übertroffen worden. „Auch für die nächsten Pflanzjahre sehen wir aktuell eine sehr gute Wachstumssituation und sind zuversichtlich, auch in Zukunft attraktive Renditen für unsere Kunden zu erzielen", kommentierte Green Planet Vorstand Manfred Wander.

Sein Unternehmen wurde 2003 als Aktiengesellschaft deutschen Rechts mit Schwerpunkt Vermögensverwaltung im Forstbereich gegründet. Sie operiert international als Forstwirtschafts- und Dienstleistungsunternehmen mit Tochtergesellschaften in Deutschland (Green Planet Service GmbH) und Costa Rica (Green Planet Costa Rica S.A. und Green Planet Costa Rica Caucho S.A.). Das gängige Green-Planet-Beteiligungsmodell läuft über 20 Jahre.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x