29.03.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Automationsspezialistin kündigt Dividendenausschüttung an

Für das wirtschaftlich schwierige Geschäftsjahr 2009  will die Düsseldorfer Automationsspezialistin M.A.X. Automation AG  ihren Aktionären 5 Cent pro Aktie Dividende zahlen. Wie das Unternehmen mitteilte, hat der Aufsichtsrat dem Plan des Vorstandes zur Dividendenausschüttung bereits zugestimmt.  Ein entsprechender Vorschlag werde der ordentlichen Hauptversammlung am 10. Juni unterbreitet.


Die Ende Februar veröffentlichte vorläufige Bilanz sei bestätigt worden, hieß es ferner. M.A.X. Automation hatte einen Umsatzeinbruch in Höhe von 32,5 Prozent auf 156,5 Millionen Euro ausgewiesen (wir Opens external link in new windowberichteten.) Auch dank positiver Effekte aufgrund von Konsolidierungsprogrammen sei es jedoch gelungen, den Auftragsbestand zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2009  um 7,3 Prozent auf 75,2 Millionen Euro zu steigern und   so ein leicht positives Konzernergebnis von 200.000 Euro zu erzielen. Dieses lag allerdings 10,4 Millionen Euro unter dem des Vorjahres.  Gleichzeitig verfügte die Automationsspezialistin per Ende 2009 über eine Rekordliquidität von 24,4 Millionen Euro und mit 4,4 Millionen Euro über die niedrigste Nettobankverschuldung der Firmengeschichte, betonte die Konzernspitze.

„Vor dem Hintergrund der sich zunehmend stabilisierenden Geschäftsentwicklung und der sehr soliden Finanzausstattung unseres Konzerns halten wir auch für 2009 an einer Dividendenzahlung fest. Damit wollen wir das Vertrauen und das langfristige Engagement der Aktionäre auch in einer Phase vorübergehend abgeschwächter Erträge angemessen honorieren“, kommentierte Bernd Priske, Vorstand der M.A.X. Automation AG die Entscheidung, insgesamt 1,3 Millionen an die Anteilseigner auszuschütten.
Ebenfalls festhalten wolle der Vorstand an dem Ziel, im laufenden Jahr „Konzernumsatz und -ergebnis auf Basis des bestehenden Beteiligungsportfolios deutlich zu verbessern.“

M.A.X. Automation AG: ISIN DE0006580905 / WKN 658090

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x