12.12.09 Erneuerbare Energie

Baden-Württemberg fördert Wärmegewinnung aus Biomasse

In Baden-Württemberg sollen künftig mehr Kommunen ihren Wärmebedarf mit Bioenergie decken. Zu diesem Zweck hat das Wirtschaftsministerium ein neues Förderprogramm für „Bioenergiedörfer“ gestartet, teilt die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) in Karlsruhe mit.

Finanziell gefördert wird die Wärmeversorgung von Gemeinden, Städten, Orts- und Stadtteilen. Die Energie soll überwiegend aus Biomasse wie Biogas oder Holzhackschnitzeln gewonnen werden. Die Kombination mit anderen erneuerbaren Energien ist möglich. 20 Prozent der förderfähigen Kosten bis zu maximal 100.000 Euro zahlt das Land als Zuschuss. Die Fördervergabe findet im Rahmen eines Wettbewerbes statt. Antragsfrist für die nächste Runde ist der 29. Januar 2010.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x