Die Werkbank der weltweiten Solarindustrie steht nach wie vor in Asien. JA Solar hat unter den zehn größten Herstellern am meisten Boden gut gemacht. / Foto: Unternehmen

05.12.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

"Bäumchen wechsel dich" bei Weltspitze der Solarhersteller

Der Markt für Solarmodule bleibt fest in asiatischer - vor allem chinesischer - Hand. Allerdings gehen Marktbeobachter davon aus, dass es an der Weltspitze zumindest zeitweilig einige Veränderungen geben wird. Weltmarktführer Yingli Green Energy aus Baoding in China scheint seine Vorreiterrolle zum Jahressende abgeben zu müssen. Davon gehen zumindest die Experten der US-Marktforschungsagentur IHS aus. Demnach strebt ein anderer chinesischer Photovoltaikriese an die Spitze.


Sechs der zehn größten Solarhersteller haben ihren Hauptsitz in China. Gemessen daran, welche Konzerne überwiegend in China produzieren, sind es sogar sieben. Die übrigen Weltmarktführer kommen aus Japan und Nordamerika. Im Grunde genommen ist die Weltspitze bei der Herstellung unter den selben Unternehmen verteilt wie im Vorjahr. Einziger Neuling im Ranking ist der US-Solarkonzern SunPower aus San José in Kalifornien. Diese Tochtergesellschaft des französischen Erdölriesen Total teilt sich den zehnten Platz in der IHS Rangliste mit dem japanischen Technologiekonzern Kyocera, was die Liste in diesem Jahr de facto auf elf Konzerne bringt. Insgesamt sind neben den sechs chinesischen Herstellern und dem US-Unternehmen SunPower noch ein weiterer Konzern aus den USA (First Solar Inc.) und zwei Japaner (Sharp und Kyocera) im Ranking vertreten.


Trina könnte Yingli als Weltmarktführer ablösen – JA  auf dem Vormarsch

Grundlage der Rangliste sind die Absatzzahlen des dritten Quartals und die unternehmenseigenen Absatzprognosen für das Gesamtjahr 2014. Die IHS-Analysten sehen vor diesem Hintergrund Trina Solar aus Changzhou, bisher auf dem zweiten Rang, als neuen Weltmarktführer unter den Solarherstellern vor dem bisherigen Spitzenreiter Yingli Green Energy. Der laut IHS drittgrößte Modulhersteller 2014 ist wie im Vorjahr Canadian Solar. Der Konzern sitzt zwar in Guelph, Ontario, produziert jedoch zum größten Teil in China. Als größten Gewinner neuer Marktanteile im laufenden Jahr sehen die IHS-Analysten JA  Solar. Das Unternehmen aus Shanghai klettert im Vergleich zum Vorjahr um fünf Plätze auf den fünften Rang. Der größte Verlierer büßte auf Jahressicht zwei Plätze ein: Sharp fiel nach Marktanteil vom vierten auf den sechsten Platz zurück. Als wichtigste Märkte für die Hersteller in 2014 machen die Forscher wie im Vorjahr China, Japan und die USA aus.


Hersteller setzen mehr und mehr auf das Projektgeschäft

Eine Entwicklung, die die IHS-Analysten für alle Top-Hersteller feststellen ist, dass diese verstärkt aus Projektgeschäft setzen und demzufolge immer mehr Module für Solaranlagen produzieren, die sie selbst planen und errichten, um sie erst im Verlauf dieses Prozesses an Investoren zu verkaufen - oder auch zu behalten und zu betreiben. Nach Schätzung der IHS-Forscher entfallen allein bei den elf Top-Konzernen Modullieferungen mit 1.400 Megawatt (MW) auf solche hauseigenen Photovoltaikvorhaben.

Konzerne mit starken Soalrprojektaktivitäten sind unter anderem Canadian Solar und First Solar. Letztere sind im Gesamtranking auf Jahressicht um einen Platz auf den achten Rang abgestiegen. Weil First Solar aber nach wie vor der einzige Hersteller von Dünnschichtsolartechnik in der Rangliste ist, bleiben die Amerikaner Weltmarktführer unter den Dünnschichtmodulherstellern. Alle anderen in der Liste produzieren kristalline Solarmodule auf Siliziumbasis.   Welche Solarkonzerne in Sachen Nachhaltigkeit weltweit führend sind lesen Sie  hier (Link entfernt)
Die IHS-Top10 der Solarhersteller 2014 im Überblick

Quelle: IHS Research / Darstellung ECOreporter.de

Trina Solar Co. Ltd: ISIN US89628E1047 / WKN A0LF3P
Yingli Green Energy: ISIN US98584B1035 / WKN A0MR90
Canadian Solar Inc.: ISIN CA1366351098 / WKN A0LCUY
JinkoSolar Holding Co. Ltd: ISIN US47759T1007 / WKN A0Q87R
JA Solar Co. Ltd.: ISIN US4660902069 / WKN A1J87E
ReneSola Ltd: ISIN US75971T1034 / WKN A0NBAR
First Solar Inc.: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM
Hanwha SolarOne Co. Ltd.: ISIN US41135V1035 / WKN A1H6P5
SunPower Corp: ISIN US8676524064 / WKN A1JNM7

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x