03.12.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Bahn frei für Joint Venture zwischen VTG AG und Kühne + Nagel

Vor zehn Wochen hatten wir über das Vorhaben der Hamburger VTG AG berichtet, ihre Schienenlogistik-Aktivitäten mit dem schweizerischen Logistik-Konzern Kühne + Nagel AG zusammenzuschließen. Nun haben die zuständigen Kartellbehörden dem Plan für ein Gemeinschaftsunternehmen der beiden Logistikspezialisten ihren Segen gegeben. Die VTG wird die Mehrheit an dem Projekt halten, wie aus der Mitteilung des Unternhemens hervor geht, die wir im Original veröffentlichen.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Hamburg, 3. Dezember 2013. Die VTG Aktiengesellschaft (WKN: VTG999), eines der führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa, hat die Zustimmung der deutschen sowie der österreichischen Kartellbehörde zum Zusammenschluss mit Teilen der Bahnverkehrsaktivitäten von Kühne + Nagel erhalten. Damit steht dem Start des Joint Ventures zum 1. Januar 2014 nichts mehr im Weg.

„Durch die Zusammenlegung unserer Aktivitäten bauen wir die Stellung als größtes privates Schienenlogistikunternehmen Europas weiter aus. Mit einem deutlich erweiterten Standortkonzept und bedarfsgerechten Lösungen freuen wir uns, unseren Kunden in Zukunft noch mehr Service bieten zu können“, sagt Dr. Heiko Fischer, Vorstandsvorsitzender der VTG Aktiengesellschaft. „Die Vorbereitungen für die Integration des Geschäfts sind bei uns in vollem Gange, sodass wir ab dem 1. Januar  2014 starten können“.

Mit den in Zukunft insgesamt etwa 300 Mitarbeitern soll die bisherige Wachstumsstrategie der VTG Schienenlogistik fortgeführt und die Marktstellung weiter ausgebaut werden. Die Transaktion ermöglicht zudem die Ausweitung der Dienstleistungen innerhalb der Produktsegmente Industrie-, Agrar- und Petrochemische Güter. Geographisch dehnen sich die Marktaktivitäten über Westeuropa bis nach Russland und in die Türkei aus. Damit wird die VTG Schienenlogistik in den wichtigsten Märkten Europas mit Standorten vertreten sein. Die VTG hält die Mehrheit an dem Joint Venture.

Über die VTG:

Die VTG Aktiengesellschaft zählt zu den führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa. Das Unternehmen verfügt über die größte private Waggonflotte Europas. Weltweit umfasst der Waggonpark rund 52.700 Eisenbahngüterwagen, darunter schwerpunktmäßig Kesselwagen sowie moderne Großraumgüter- und Flachwagen. Neben der Vermietung von Eisenbahngüterwagen bietet der Konzern umfassende multimodale Logistikdienstleistungen mit Schwerpunkt Verkehrsträger Schiene sowie weltweite Tankcontainertransporte an.

Ihren Kunden bietet die VTG durch die Kombination der drei vernetzten Geschäftsbereiche Waggonvermietung, Schienenlogistik und Tankcontainerlogistik eine leistungsstarke Plattform für den internationalen Transport ihrer Güter. Der Konzern verfügt über langjährige Erfahrung und spezifisches Know-how, insbesondere im Transport flüssiger und sensibler Güter. Zum Kundenkreis zählen eine Vielzahl renommierter Unternehmen aus nahezu allen Industriezweigen, wie zum Beispiel der Chemie-, Mineralöl-, Automobil-, Agrar- oder Papierindustrie.

Im Geschäftsjahr 2012 erwirtschaftete die VTG einen Umsatz von 767,0 Millionen Euro und ein operatives Betriebsergebnis (EBITDA) von 173,8 Millionen Euro. Über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg vorrangig in Europa, Asien, Russland und Nordamerika präsent. Zum 31. Dezember 2012 beschäftigte die VTG weltweit 1.188 Mitarbeiter in konsolidierten Gesellschaften. Die VTG AG ist im Regulierten Markt, Prime Standard, der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und zudem im Auswahlindex SDAX (WKN: VTG999).

Investorenkontakt:
Christoph Marx
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (0) 40 23 54-1351
Fax:     +49 (0) 40 23 54-1350
E-Mail:  christoph.marx@vtg.com

Informationen auch unter www.vtg.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x