Schienenbefestigungssystem von Vossloh. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Bahntechnikkonzern Vossloh meldet Vertriebserfolg und Gewinneinbruch

Einen massiven Gewinneinbruch meldet der Bahntechnikkonzern Vossloh AG. Nach vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 erreichte das Unternehmen aus Werdohl nur ein operatives Ergenis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 54,2 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte Vossloh noch ein EBIT von 97,5 Millionen Euro erreicht. Der Bahntechnikkonzern erklärt den Einbruch mit Projektverzögerungen im Geschäftsbereich Transportation, vor allem aber mit Sondereffekten in einem Gesamtvolumen von etwa 25 Millionen Euro. Der Jahresumsatz wurde leicht um sechs Prozent auf 1,3 Milliarden Euro verbessert. Als Konsequenz daraus will der Vossloh-Vorstand für 2013 eiune deutlich geringere Dividende auszahlen als im Vorjahr. Man werde der Hauptversammlung eine Ausschüttung von 0,5 Euro je Aktie vorschlagen nach 2,0 Euro je Aktie für 2012, hieß es dazu.

Für das laufende Geschäftsjahr 2014 stellt Vossloh ein Umsatzwachstum von über zehn Prozent in Aussicht. Er stützt sich dabei auf einen Auftragsbestand von 1,7 Milliarden Euro am Ende des Jahres 2013, der zu etwa 70 Prozent auf den Geschäftsbereich Transportation entfällt. Bedingt durch den Wegfall der Sondereffekte und auf Basis steigender Umsätze im laufenden Jahr soll sich auch das operative Ergebnis in 2014 wieder deutlich verbessern. Die Vossloh-Führung strebt eine EBIT-Marge von voraussichtlich zwischen fünf und sieben Prozent an. Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2013 will das Unternehmen am 27. März 2014 veröffentlichen.

Weiter gab Vossloh einen Auftrag der Tochtergesellschaft für Befestigungssysteme aus der Mongolei bekannt. Vossloh Fastening Systems soll demnach ab dem Frühjahr 2014 Befestigungssysteme für eine rund 270 Kilometer lange Trasse durch Steppenlandschaften und die Wüste Gobi liefern, die von Steinkohlebergwerken in Tavan Tolgoi bis zur chinesischen Grenze nach Gaishun Suhait führt. Der Auftrag werde nach derzeitiger Planung in der ersten Hälfte 2015 abgeschlossen, hieß es dazu. Für Vossloh Fastening Systems sei dieser erste Auftrag in der Mongolei ein wichtiges Referenzprojekt. In den kommenden Jahren sollen dort laut Vossloh weitere neue Bahnstrecken mit einer Länge von rund 5.500 Kilometern entstehen.

Vossloh AG: ISIN DE0007667107 / WKN 766710
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x