27.04.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Bahntechnikspezialistin meldet stabile Quartalsbilanz

Eine leichte Steigerung von Umsatz und Gewinn im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres meldet die in Werdohl ansässige Spezialistin für Bahntechnik Vossloh AG. Denach steigerten sich die Umsatzerlöse des ersten Quartals im Vergleich zu 2008 um 3 Prozent auf 297,5 Millionen Euro. Das Ergebnis im operativen Geschäft (EBIT) stieg um 5,2 Prozent auf 32,1 Millionen Euro. Daraus ergibt sich ein Gewinn je Aktie von 1,49 Euro für den ersten Abschnitt des Jahres.



Mit Bekanntgabe der Bilanz für das abgelaufene Jahr hatte die Vossloh AG ihre Prognose für das laufende Jahr Ende März angehoben (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete). Demnach rechnet die Bahntechnikspezialistin für 2010 mit einem Umsatzwachstum um 11 bis 15 Prozent auf mehr als 1,3 Milliarden Euro. Das EBIT soll um fünf bis sieben Prozent auf mehr als 145 Millionen Euro steigen.


Für das Jahr 2011 peilt der Konzern ein weiteres Umsatzwachstum von mindestens 2,5 Prozent und einem EBIT von rund 150 Millionen Euro an.

Vossloh AG: ISIN DE0007667107 / WKN 766710
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x