28.07.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Bahntechnikspezialistin schafft Ergebnissprung im zweiten Quartal

Einen Ergebnissprung im zweiten Quartal des laufenden Jahres meldet der in Werdohl ansässige Bahntechnikkonzern Vossloh AG: Demnach gelang es der Vossloh AG den Umsatz um ein Viertel auf 387,7 Millionen Euro zu steigern. Das aktuelle Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit  45 Millionen Euro 20,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahresquartals. Der  Nettogewinn lag mit 27,9 Millionen Euro um knapp 3 Millionen  Euro über dem Ergebnis im Vergleichszeitraum.


Mit diesen Zahlen im Rücken hob Vorstandssprecher Werner Andree die Prognose für das Gesamtjahr 2010 leicht an. Die Vossloh AG geht nun von 1,35 Milliarden Euro Jahresumsatz  und mindestens 150 Millionen Euro Gewinn aus. Bislang hatte der Konzern  Erlöse von mehr als 1,3 Milliarden Euro für realistisch gehalten und ein EBIT von mehr als 145 Millionen Euro angepeilt. Lesen Sie dazu auch unseren aktuellen Opens external link in new windowAktientipp.

An der Frankfurter Börse beflügelte das positive Quartalsergebnis die Vossloh-Aktie. Bis zum Mittag kletterte ihr Kurs um ein Prozent auf 75,80 Euro. Damit setzte sich der steile Aufwärtstrend der Aktie seit Juni fort. In den Vergangenen vier Wochen gewann sie mehr als 10 Prozent an Wert.

Vossloh AG: ISIN DE0007667107 / WKN 766710
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x