11.01.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Bald höhere Importzölle für Canadian Solar in den USA?

Die Internationale Handelsbehörde (ITA) des US-Handelsministeriums in Washington hat Ende Dezember 2016 die vorläufigen Ergebnisse ihrer jährlichen Überprüfung der Anti-Dumping- und Anti-Subventionszölle für chinesische Hersteller von Solarmodulen und Solarzellen bekannt gegeben. Die Zölle für China waren 2012 verhängt worden.

Bei der dritten Überprüfung fordert die ITA nun eine leichte Anpassung der zuvor geltenden Zölle. Die Rate für Anti-Dumping beziffert die Behörde mit 8 bis 30 Prozent – nach zuvor sechs bis zwölf Prozent. Die Anti-Subventionsraten liegen demnach zwischen 12 und 21 Prozent, nach 19 Prozent im Vorjahr, wie das PV Magazine aus den USA berichtet.

Der Solarmodul-Hersteller Canadian Solar war diesmal für die ITA-Untersuchung ausgewählt worden. Nach der Prüfung sieht die ITA nun einen kombinierten Importzoll von 51,4 Prozent für in China produzierte Solarmodule von Canadian Solar vor. 2016 war der Hersteller mit Hauptsitz in Kanada noch mit der Standardrate für Großproduzenten von rund 30 Prozent dabei. Eine endgültige Entscheidung zu den neuen Zollsätzen wird in den kommenden 120 Tagen erwartet.

Canadian Solar Inc.: ISIN CA1366351098 / WKN A0LCUY
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x