Ein Bus mit Brennstoffzellen-Technologie von Ballard Power: Das kanadische Unternehmen profitierte auch im ersten Quartal 2017 vom gut laufenden China-Geschäft. / Foto: Ballard Power Systems

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Ballard Power senkt Verluste deutlich – Umwelt-Aktie im Plus

Die kanadische Brennstoffzellen-Spezialistin Ballard Power Systems hat ihre Quartalszahlen veröffentlicht. Von Januar bis März 2017 stieg der Umsatz demnach deutlich gegenüber dem Vorjahresquartal. Das Unternehmen aus Vancouver konnte seinen Verlust außerdem verringern, wozu auch die Geschäfte in China beitrugen.


An der US-Börse Nasdaq brach der Kurs der Ballard-Aktie dennoch um 3,5 Prozent ein: Die Aktie kostete vor Börsenschluss am Freitagabend rund 3,2 US-Dollar. Auf Jahressicht notiert sie damit aber noch satte 98 Prozent im Plus. Die Aktie von Ballard Power Systems hat seit unserem  Aktientipp mit einer Kaufempfehlung  von Mitte Juli 2016 kräftig zugelegt, um rund 119 Prozent.

Ballard Power berichtete über ein Umsatzplus im ersten Quartal von 39 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode, der Umsatz belief sich auf 22,7 Millionen US-Dollar. Verbucht wurde zudem ein Nettoverlust von 2,9 Millionen Dollar, je Aktie belief sich das Minus auf 2 Dollarcents. Dies sei eine Verbesserung um 7,1 Millionen Dollar oder 71 Prozent, teilten die Kanadier mit. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug minus 0,7 Millionen Dollar im ersten Quartal, es verbesserte sich um 6,6 Millionen oder 91 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

"Wir haben im ersten Quartal Fortschritte bei der strategischen Positionierung und die finanzielle Leistungsfähigkeit verbessert", sagte Randy MacEwen, Präsident und CEO (Chief Executive Officer) von Ballard Power. "Unsere strategische Ausrichtung auf hohes Wachstum und hohe Brutto-Margen-Marktchancen sorgte für ein Umsatzwachstum von 39 Prozent und eine Brutto-Margen-Performance von 42 Prozent." Für den Rest des Jahres sicht sich die Brennstoffzellen-Spezialistin gut aufgestellt, auch aufgrund eines "Rekord-Auftragsbuches".

"Seit Beginn des Jahres haben wir bei der Umsetzung unserer China-Strategie wichtige Fortschritte gemacht", sagte MacEwen, und nannte als Beispiele unter anderem zwei geschlossene Verträge mit dem strategischen Partner Broad-Ocean (wir haben darüber berichtet). "Darüber hinaus haben wir eine Geschäftsbeziehung mit Yinlong etabliert, einem großen chinesischen Bus-Erstausrüster." Verkehrsbusse in Peking werden demnach künftig mit Brennstoffzellen-Technologie von Ballard Power ausgestattet (wir berichteten mehrfach über den China-Deal und die Folgen für das Geschäft von Ballard Power).

Ballard Power Systems Inc.: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x