Antriebe für E-Busse sind ein wichtiges Geschäftsfeld von Ballard Power Systems. / Foto: Unternehmen

29.07.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Ballard Power Systems schreibt weiter rote Zahlen

Ballard Power Systems verharrt in der Verlustzone: Sowohl im zweiten Quartal als auch in der ersten Jahreshälfte 2015 erzielte der Hersteller von Brennstoffzellen für Elektrofahrzeige, Notstromaggregate und Kleinkraftwerke deutlich weniger Umsatz als im Vorjahreszeitraum. Die Folge: Ballard Power geriet vor allem im zweiten Quartal deutlich tiefer in die roten Zahlen. Das geht aus der jüngsten Bilanz des das Unternehmens aus Burnaby in der kanadischen Provinz British Columbia hervor.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres erzielte Ballard Power Systems demnach 20,4 Millionen US-Dollar Umsatz. Gemessen am Umsatz in der Vorjahreshälfte ist das ein Rückgang um 37 Prozent. Deutlich schwächer fielen im ersten Halbjahr die Geschäfte mit Technologielösungen (54 Prozent weniger Umsatz) und Backup-Systemen für Telekommunikationsnetze (Umsatzeinbruch um 35 Prozent) aus. Dennoch viel der Nettoverlust mit 300.000 Dollar deutlich geringer aus als n der Vorjahreshälfte. Damals verbuchte Ballard Power noch 8,3 Millionen Dollar Nettoverlust. Begünstigt wurde diese Bilanzposition durch einen großen Deal mit Volkswagen beziehungsweise Audi (ECOreporter.de  berichtete), der in dieser Bilanz mit 14,2 Millionen Dollar zu Buche schlägt. Der Nettoverlust aus dem fortlaufenden Geschäft ohne diesen Sondereffekt kletterte auf 15,2 Millionen Dollar nach 8,1 Millionen Dollar in den ersten sechs Monaten 2014.

Das zweite Quartal beendeten die Kanadier mit 11,2 Millionen Dollar Umsatz und 7,3 Millionen Dollar Nettoverlust. Im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet das einen Umsatzeinbruch um 39 Prozent und einen Anstieg des Nettoverlusts um 65 Prozent. Auf Jahressicht deutlich schwächer seien die Quartalsumsätze aus den Bereichen Technologie-Lösungen und Materialhandel ausgefallen, so die Unternehmensführung. Allerdings wiesen die Amerikaner auch darauf hin, dass sich der Quartalsumsatz 2015 im Rahmen der jüngsten eigenen Erwartungen bewegt habe. Schließlich seien unter anderem Aufträge aus China zurückgezogen worden.

Ballard Power Systems Inc.: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x