11.01.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Bambusspezialistin kauft sich bei zweiter Sperrholzproduzentin ein – Aktie legt zu

Ein Plus von knapp zwei Prozent auf 25,71 Euro verzeichnet am Morgen die Aktie der chinesischen Bambusproduzentin Asian Bamboo AG. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg meldet, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Hong Kong XRX Bamboo Investment Co., Ltd. („Hong Kong XRX“) sich an einem führenden chinesischen Produzenten von Sperrholzplatten aus Bambus beteiligt hat. Der Kaufpreis für die Beteiligung an der Fujian Xin Li Feng Bamboo Group Co., Ltd. („Xinlifeng“) belaufe sich auf rund 3 Millionen Euro, so Asian Bamboo. Vor einem Jahr notierte die Aktie des Unternehmens noch bei 6,50 Euro, damit hat sie seitdem um knapp 300 Prozent zugelegt.

Wie es weiter heißt, liefert Xinlifeng den Großteil seiner Produkte an die Bauindustrie. Mit der Kapitaleinlage der Hong Kong XRX werde das Unternehmen seine Produktionskapazitäten erweitern. Xinlifeng verfüge über ein eingetragenes Kapital in Höhe von 7,5 Millionen Euro und weise keine Verbindlichkeiten auf.

Asian Bamboo plant, in 2010 rund 20 Prozent seiner Ernte an Bambusstämmen an Xinlifeng verkaufen zu können. Es bestehe starke Nachfrage der chinesischen Bauindustrie nach Sperrholzplatten aus Bambus. Man erwarte, dass Xinlifeng in 2010 einen Umsatz in Höhe von mindestens 13 Millionen Euro sowie ein Nettoergebnis von mindestens 1,7 Millionen Euro erwirtschaften werde.

Im Oktober 2009 hatte Asian Bamboo bereits den Einstieg bei der chinesischen
Sperrholzplattenproduzentin Sang Feng bekannt gegeben. (Opens external link in new windowECOreporter.de berichtete.)

In einer Auswertung des Forbes-Magazins zum Wachstum mittelständischer chinesischer Unternehmen liegt Asian Bamboo laut der Meldung auf Rang 17. Forbes wertet für die Rangliste demnach den Zuwachs bei Ertrag, Nettogewinn und Gesamtkapitalrentabilität in den letzten drei Jahren von mehr als 8.000 Unternehmen mit Umsatzerlösen zwischen fünf Millionen und einer Milliarde chinesischer Renminbi (RMB) aus. Lin Zuojun, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Asian Bamboo AG, sagte: „Wir sind stolz, eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in China zu sein, insbesondre weil unser Ertragswachstum mit einer hohen Profitabilität einhergeht.“

Asian Bamboo AG: ISIN DE000A0M6M79 / WKN A0M6M7
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x