Dr. Peter Güllmann, Vorstandssprecher der Bank im Bistum Essen. / Foto: Bank im Bistum Essen

13.09.18 Finanzdienstleister

Bank im Bistum Essen: neuer Vorstandssprecher

Dr. Peter Güllmann hat Heinz-Peter-Heidrich als Vorstandssprecher der Bank im Bistum Essen (BIB) abgelöst. Heidrich ist zum 1. September nach 24 Jahren bei der BIB in den Ruhestand getreten. „Aktuell führen viele Kreditinstitute einen Diskurs über Werte, Ethik und Nachhaltigkeit. Die BIB ist einen Schritt voraus, weil sie seit ihrer Gründung genossenschaftliche und christliche Prinzipien verfolgt“, erklärte der neue Vorstandssprecher Güllmann anlässlich der Bekanntgabe des Wechsels.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der 50-Jährige ist ausgebildeter Bankkaufmann und promovierter Wirtschaftswissenschaftler. Zuletzt leitete er den Bereich Unternehmens- und Infrastrukturfinanzierung bei der NRW.Bank in Düsseldorf. Als große Herausforderungen sehe er Themen wie Nachhaltigkeit oder Digitalisierung, sagte Güllmann. Er versicherte, das Online-Konto bleibe gebührenfrei. Die BIB gehöre in Deutschland zu den Pionieren, wenn es um ethische Investitionen gehe. Mit ihrer Mikrofinanzierung refinanziere sie Kredite, die Mikrofinanzinstitute in Entwicklungsländern in Form von Kleinkrediten vergeben. Güllmann: „Mit dieser Entwicklungsfinanzierung ermöglichen wir den Darlehensnehmern ein selbstständiges Leben in ihren Heimatländern. Gleichzeitig erhalten die Anleger unserer Mikrofinanzfonds eine Rendite und engagieren sich mit ihrem Geld für den Kampf gegen Armut.“

Er sehe die Bank als guten Partner für alle, denen Nachhaltigkeit wichtig sei, sagte Güllmann. Das Ziel sei, den Planeten auch für kommende Generationen lebenswert zu machen. Güllmann stamt aus Essen,wuchs dort auf, leistete Zivildienst, studierte in Bochum und baute unter anderem das Beteiligungsgeschäft der NRW.BANK auf.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x