03.04.10 Erneuerbare Energie , Fonds / ETF

Bauarbeiten am Solarpark Garching begonnen - Dachbesitzer zur Erweiterung der Anlage gesucht

Auf den Dächern der Stadt Garching errichtet der im nahen München ansässige Energiedienstleister Green City Energy derzeit einen Solarpark. Wie die Münchner mitteilten, haben die Bauarbeiten auf den Dächern des Rathauses sowie des Ratsgebäudes begonnenen.


Insgesamt hat die Kommune acht Gebäude ausgewählt, auf denen eine 3400 Quadratmeter große Solaranlage entstehen soll, darunter eine Sporthalle und eine Schulgebäude.  Bis Juli  sollen in der Stadt Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 340 Kilowatt/peak (kWp) errichtet werden.  Voll ausgebaut soll das Solarkraftwerk 500  kWp Leistung bringen und damit rund 125 Haushalte mit Strom zu versorgen, erläutert Peter Keller von Green City Energy.  

Um das Projekt noch vor Inkrafttreten der gekürzten Solarstromvergütung auf 400 kWp auszubauen, sollen  so schnell wie möglich weitere  gewerbliche und private Dachflächen ab 200 Quadratmetern  in den Solarpark integriert werden, so Keller weiter.  Deshalb suchen Stadt und Energiedienstleister gemeinsam nach Freiwilligen, die ihre Dächer für den Ausbau zur Verfügung stellen.  Interessierte Dachbesitzer können sich unter der Telefonnummer  089/32089139 beim Umweltreferenten Christoph Marquart melden, teilen die künftigen Betreiber der Anlage mit.

Ab Mai sollen sich  private und institutionelle Anleger an dem Gemeinschaftsprojekt beteiligen können, hieß es in der Mitteilung zum Baubeginn.  Die Mindestbeteiligung für Anleger betrage 1.000 Euro, so die Green City Energy weiter.  Erste Investorin ist die Stadt Garching selbst. Sie  werde Gründungskommanditistin, hieß es. Zum offiziellen Vertriebsstart  des Fonds zur Anlage am 11. Mai laden die Stadt Garching und Green City Energy Interessierte ab 18.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in das Bürgerhaus der Stadt  ein.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x