12.07.15 Erneuerbare Energie

Baustart für deutschen Offshore-Windpark „Sandbank“

Die Bauarbeiten für den Offshore-Windpark „Sandbank“ 90 Kilometer vor Sylt haben begonnen. Das melden der Energiekonzern Vattenfall und die Stadtwerke München (SWM), die erst vor wenigen Wochen mit dem Schwesterprojekt DanTysk einen Windpark in der Nordesee in Betrieb genommen haben. Das Investitionsvolumen für Sandbank beziffern die Untenrhemen mit rund 1,2 Milliarden Euro. An der für die Umsetzung des Projekts gegründeten Sandbank Offshore GmbH hält Vattenfall 51 Prozent, die SWM halten 49 Prozent der Anteile. Errichtet werden 72 Siemens-Windenergieanlagen der 4-Megawatt (MW)-Klasse mit einer installierten Leistung von 288 MW. Sandbank soll 2017 in Betrieb gehen. Mit einem gemeinsamen Portfolio von dann 576 MW installierter Leistung zählen Vattenfall und die SWM zu den größten Betreibern von Offshore-Windkraftwerken in Deutschland.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x